Aufruf

Binge-Watching-Weltrekordversuch in Wien

Smybolbild
SmybolbildUnsplash
  • Drucken

Teilnehmende gesucht: Im Team soll der Weltrekordtitel zurück nach Österreich geholt werden. Dafür muss 95 Stunden gestreamt werden.

Im Frühjahr 2016 wurde der erste Weltrekord im durchgehenden Fernsehen von fünf Österreicherinnen und Österreichern aufgestellt. 92 Stunden am Stück wurde hierbei gestreamt. Das macht vier Tage, die ohne viel Schlaf über die Bühne gebracht werden müssen. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn das Event fand damals in der Auslage des Einrichtungshauses Leiner auf der Wiener Mariahilfer Straße statt - Schaulustige inklusive. Nach nicht einmal einem Monat brach ein New Yorker den Rekord, indem er zwei Stunden länger - also 94 Stunden - durchgehend vor dem Fernseher saß.

Obwohl Binge-Watching während des Lockdowns Hochkonjunktur hatte, wurde der Rekord bis heute nicht gebrochen. Die Streaming-Plattform A1now will den Titel nun nach Österreich zurückholen - dafür werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesucht. Der Streaming-Spektakel findet von 12. bis 15. November im "Plain Art" in der Burggasse 47 im Siebten Wiener Gemeindebezirk statt. Interessierte können sich bis 24. Oktober per E-Mail an bewerben.

Damit auch alles mit rechten Dingen zugeht, wird das sogenannte „Dauer-Schauer"-Team streng überwacht: Nur fünf Minuten pro Stunde dürfen für Klogänge oder Nickerchen genutzt werden.

(red)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.