Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Berlin-Briefing

Wer ist schuld an der schlechten Impfquote?

Public order staff controls the '2G' rule on a Christmas market in Cologne
Deutschland geht mit schärferen Regeln in die Weinachtszeit - auch, weil die Impfquote nicht ausreicht. Im Bild: Eine Kontrolle auf einem Weihnachtsmarkt in Köln.REUTERS
  • Drucken

Esoteriker, Naturromantiker oder Rechte sollen hinter der Impfverweigerung im deutschsprachigen Raum stecken. Sogar Angela Merkels Ehemann meldet sich zu Wort. Plus: Die neue Regierung naht.

Jetzt sagt also auch Joachim Sauer, was er über die Impfverweigerer denkt. Das ist zum einen bemerkenswert, weil der angesehene Quantenphysiker sich so gut wie nie zu Wort meldet, wenn die Materie am Politischen auch nur streifen könnte. Das überlässt der 72-Jährige seiner Frau, Angela Merkel.

Nun gelang es der italienischen „La Repubblica“, ein paar Worte aus Sauer herauszubekommen, die in die politische Arena hereinreichen. Der Physiker war vor Kurzem in Turin, wo er von der Akademie der Wissenschaften geehrt wurde. Irgendwann vor oder nach der Veranstaltung passten ihn die Journalisten ab und fragten den Wissenschaftler, wie er sich die niedrige Impfquote in Deutschland erkläre.

„Zum Teil liegt das an einer gewissen Faulheit und Bequemlichkeit der Deutschen“, sagte der Gatte der deutschen Noch-Kanzlerin. „Die andere Gruppe sind Menschen, die einer persönlichen Überzeugung folgen, einer Art ideologischen Reaktion auf das, was sie für eine Impfdiktatur halten.“

Joachim Sauer ist nicht der Einzige, den die niedrige Impfquote in zwei der reichsten Länder Europas, nämlich Deutschland und Österreich, umtreibt. Am Montag schrieb mir ein ungarischer Kollege ein Mail: Wie kann das sein? Eine berechtigte Frage, die als erstes von der britischen Financial Times breitenwirksam aufgebracht wurde. Nur, dass sie allerlei Indizien, aber bisher keine richtige Antwort lieferte.