Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Einreisestreit

Djoković und der nächste juristische Return

Drei Tage vor Turnierbeginn war nach wie vor unklar, ob Novak Djoković seinen Titel bei den Australian Open verteidigen wird.
Drei Tage vor Turnierbeginn war nach wie vor unklar, ob Novak Djoković seinen Titel bei den Australian Open verteidigen wird.APA/AFP/MARTIN KEEP
  • Drucken

Statt auf dem Tennisplatz ist Novak Djoković nach der neuerlichen Aberkennung seines Visums wieder vor Gericht gefordert. Die Entscheidung soll am Sonntag fallen. Fakten und Fragen zum Dauerthema von Melbourne.

Auf welcher Grundlage wurde Novak Djoković das Visum annulliert?

Australiens Immigrationsminister Alex Hawke machte am Freitag von seinem Vetorecht Gebrauch und verbot dem ungeimpften Serben erneut die Einreise. Laut Migrationsgesetz Abschnitt 133C (3) ist dies möglich, wenn eine Person ein Risiko für die australische Bevölkerung darstellt. Hawke von der konservativen Mitte-rechts-Partei „Liberal Party“ begründete seine Entscheidung mit „Gründen der Gesundheit und der allgemeinen Ordnung auf Grundlage des öffentlichen Interesses“. Dem Gesetz zufolge kann der Tennisprofi nun „außer unter bestimmten Umständen“ drei Jahre lang kein Visum für Australien mehr beantragen.
Djoković war am Donnerstag vergangene Woche die Einreise untersagt worden, weil die Grenzbeamten die wegen einer kürzlichen Corona-infektion erteilte Sondergenehmigung zur Ausnahme der Impfpflicht als nicht ausreichend belegt sahen.

Wie und bis wann wird endlich die endgültige Entscheidung fallen?