Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Todesfall

US-Schauspieler Ray Liotta verstorben

Schauspieler Ray Liotta
Schauspieler Ray Liotta ist tot.(c) Getty Images for Deadline (Michael Loccisano)
  • Drucken

Ray Liotta, der vor allem für seine Rolle als Henry Hill bekannt war, ist im Alter von 67 Jahren plötzlich gestorben.

Ray Liotta, der etwa für seine Rollen in „Goodfellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia“ und „Feld der Träume“ bekannt war, ist US-Medienberichten zufolge im Alter von 67 Jahren gestorben. Der Schauspieler verstarb in der Dominikanischen Republik, wo er gerade den Film „Dangerous Waters“ drehte, im Schlaf.

Die Rolle des realen Mafioso Henry Hill in Martin Scorseses „Goodfellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia“ aus dem Jahr 1990 machte Liotta berühmt. Eine Golden-Globe-Nominierung erhielt er schon 1986 für seine Rolle in „Something Wild“. 1989 spielte er in dem Baseball-Film „Feld der Träume“ an der Seite von Kevin Costner. Sowohl „Good Fellas“ als auch „Feld der Träume“ erhielten mehrfach Oscar-Nominierungen und revolutionierten jeweils das eigene Genre.

Etwas später war Liotta dann auch in dem Thriller „Unlawful Entry“ an der Seite von Kurt Russell, in „Cop Land“ mit Robert De Niro und Sylvester Stallone sowie in dem Familiendrama „Corrina, Corrina“ mit Whoopi Goldberg zu sehen. Auch in Ridley Scotts „Hannibal“ spielte er mit.

Persönliches

Liotta wurde in New Jersey geboren und in einem Waisenhaus ausgesetzt, bevor er im Alter von sechs Monaten adoptiert wurde. Er war für seine Rollen als harter Kerl bekannt, sei in Wahrheit aber alles andere als ein Draufgänger gewesen. In einem Interview mit dem „People Magazine“ sagte er erst vergangenes Jahr: „Ich war noch nie in eine Schlägerei verwickelt, außer beim Sport, und das ist nur Drängeln und albernes Kinderzeug.“

(evdin)