Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Balkonien

Von kleinen, feinen Gärtchen

Die zierliche Wiesenraute wächst schattig.
Die zierliche Wiesenraute wächst schattig.Ute Woltron
  • Drucken

Balkonien zum Paradiesgärtchen zu machen ist einfach, wenn man die richtigen Pflanzen für den jeweiligen Standort wählt. Die Bequemen unter uns pflanzen Mehrjährige.

Es gibt Balkone, auf denen stehen rostige Fahrräder und vergessene Bierkisten herum. Und es gibt solche, die wie fröhliche grün-bunte Oasen aus dem Alltagsgrau der Städte leuchten. Auf dem Land ist es ähnlich. Hier gibt es Vorgärten, in denen wächst außer Rasen gar nichts. Was für ein trauriger Anblick! Und dann gibt es solche, in denen blüht und summt es auf nur wenigen Quadratmetern aufs Freundlichste. Man kann es sich aussuchen, und die kleine Anlage muss überhaupt nicht viel Arbeit machen.

Der kleine Garten, ob auf Balkon, Terrasse oder dem Haus angeschlossen, hat den Vorteil, dass man ihn gut überblickt. Man kann genüsslich Quadratdezimeter für Quadratdezimeter durchplanen. Außerdem sind kleine Flächen logischerweise leichter zu bewirtschaften und machen weniger Arbeit als ausgedehnte Gartenanlagen. Apropos Arbeit: Wer es bequem mag, pflanzt Mehrjährige und pfeift auf Saisonales, nur um die soll es hier gehen.