Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Black Monday

Der schlechte Ruf des Börsenmonats September

RNPS IMAGES OF THE YEAR 2008
Die Investmentbank Lehman Brothers, ging im September 2008 pleite. Es gab jedoch weitaus schlimmere Börsen-Monate.REUTERS
  • Drucken

Die Vorzeichen stehen heuer gar nicht gut. Doch scheinen sich die Anleger an unangenehme Umstände immer mehr zu gewöhnen.

Der September hat als Börsenmonat keinen guten Ruf. Ein Sprichwort besagt, dass man von Mai bis September den Börsen fernbleiben soll, wobei es offen lässt, ob Anfang oder Ende September gemeint ist. In einer anderen Version heißt es, dass man überhaupt erst im November wieder einsteigen soll.

Ob der September wirklich der schlechteste Börsenmonat ist, hängt auch von der Statistik ab, die man heranzieht, gut schneidet er in keiner Statistik ab. Bezogen auf den US-Index S&P 500 war der September auf 25-Jahres-Sicht der schlechteste Monat. Im Schnitt ging es um 0,67 Prozent nach unten und damit noch tiefer als im Februar und im August. In den anderen Monaten sind die Aktienkurse im Schnitt gestiegen.