Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Pizzicato

Graspedal

Laut einer aktuellen Umfrage glauben sieben von zehn Männern an die erotische Kraft von Autos. Die anderen drei haben ein Klimaticket und können ihr Leben so in vollen Zügen genießen.

In Tirol brauchten Männer lang kein Auto, um Frauen zu beeindrucken, es reichten zwei Bretter, ein Skilehrer-Outfit und etwas Schnee. Neuerdings braucht man aber auch Eis: So erzählte Tirols ÖVP-Chef, Anton Mattle, im Wahlkampf stolz, dass ihn eine Passantin lobte, weil er Eis wie „ein Normaler“ esse – mit einem Löffel. Dass er fürs Eisessen weder Gabel noch Messer benutzt, zeigt tatsächlich Mattles Volksverbundenheit. Jetzt muss er nur noch schauen, wie er sein Wahlergebnis auslöffelt. Ein Rücktritt kommt für ihn ja nicht in die Tüte, als Eisesser hat man schließlich Stil.

Zurück zum Auto: Verkehrsministerin Leonore Gewessler will, dass Autofahrer aufs Graspedal steigen dürfen: Cannabis-Konsum soll erst bei der Überschreitung von Grenzwerten bestraft werden. Wenn der Polizist fragt: „Sind Sie verkehrstauglich?“, muss man also dann antworten: „Cann-a-bisi-noch-fahren.“ Die Aktion soll ausgeweitet werden: Kokain am Steuer ist erlaubt, solang man Schneeketten angelegt hat. Auch das Kontrollieren von Alkoholsündern soll sich laut dem ministeriellen Geheimplan nicht richtig lohnen: Denn die Zahl der Überführten liege im Promillebereich. (aich)

Reaktionen an: philipp.aichinger@diepresse.com