Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Statistik

Ukraine-Flüchtlinge bringen deutsche Bevölkerung auf Rekordhoch

Ein Archivbild vom temporären Containerdorf am ehemaligen Flughafengelände in Berlin-Tempelhof.
Ein Archivbild vom temporären Containerdorf am ehemaligen Flughafengelände in Berlin-Tempelhof.APA/AFP/CARSTEN KOALL
  • Drucken

Die Bevölkerung Deutschlands ist um 843.000 gewachsen - bei einer der niedrigsten Geburtenrate der Welt.

Die aus der Ukraine nach Deutschland kommenden Flüchtlinge haben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes dazu beigetragen, dass die Bevölkerungszahl in Deutschland auf den höchsten Stand gestiegen ist. In dem bevölkerungsreichsten Land der Europäischen Union leben nun mehr als 84 Millionen Menschen.

Deutschland hat eine der niedrigsten Geburtenraten der Welt und nach einigen Maßstäben die am stärksten gealterte Bevölkerung, aber sein Reichtum, sein Bedarf an Arbeitskräften und seine relativ offene Einwanderungspolitik machten es zu einem attraktiven Ziel für Migranten - noch bevor die EU ihre Türen für Ukrainer öffnete, die nach der russischen Invasion im Februar aus ihrem Land flohen.

Bevölkerung um 843.000 gewachsen

In einem am Dienstag veröffentlichten Bericht teilte das Statistische Bundesamt mit, dass die Bevölkerung in der ersten Hälfte des Jahres 2022 um ein Prozent bzw. 843 000 Personen gewachsen ist. Im gesamten Jahr 2021 wuchs die Bevölkerung nur um 0,1 Prozent. Im gleichen Zeitraum verzeichnete Deutschland eine Nettozuwanderung von 750.000 Menschen aus der Ukraine.

Ein Wachstum in vergleichbarer Größenordnung hat es seit der deutschen Wiedervereinigung 1990 nur dreimal gegeben, und jedes Mal war es mit einer Flüchtlingswelle verbunden.

Im Jahr 1992 trugen Flüchtlinge aus dem Krieg im ehemaligen Jugoslawien dazu bei, dass die Bevölkerung um 700.000 Menschen anstieg. Im Jahr 2015 nahm Deutschland fast eine Million Kriegsflüchtlinge aus dem Nahen Osten auf.

Die weibliche Bevölkerung Deutschlands wuchs mit 1,2 % deutlich stärker als die männliche, die um 0,8 % zunahm, was darauf zurückzuführen ist, dass vor allem Frauen und Kinder vor dem Krieg in der Ukraine flohen. Männern im kampffähigen Alter ist es untersagt, das Land zu verlassen.

(Reuters)