Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Queen Elizabeth II.

Eine letzte Weihnachts-Sondermarke für die Queen


Ein letztes Mal wird Queen Elizabeth II. im Profil auf den Weihnachts-Sondermarken der Royal Mail zu sehen sein. Auch das Bargeld mit ihrem Abbild wird nach und nach ausgetauscht.

Ein letztes Mal können die Britinnen und Briten in diesem Jahr ihre Weihnachtspost mit dem Antlitz ihrer jahrzehntelangen Monarchin versehen. Royal Mail stellte am Donnerstag Sondermarken mit verschiedenen Weihnachtsmotiven vor, in deren Ecke noch einmal die im September gestorbene Queen Elizabeth II. scherenschnittartig im Profil zu sehen ist. Dieses Profildesign wird nach Angaben des Postal Museums bereits seit 1967 auf festlichen Sondermarken verwendet.

 

Marken, Münzen, Geldscheine

Die Queen ist jedoch nicht nur auf Briefmarken, sondern auch auf Münzen und Geldscheinen weiterhin sehr präsent im britischen Alltag - und wird es auch noch jahrelang bleiben. Erst nach und nach wird das Bargeld gegen neue Scheine und Münzen mit dem Profil von König Charles III. ausgetauscht, seit Ende Oktober sind etwa die ersten Münzen mit Charles Konterfei im Umlauf. Seine Mutter war im September im Alter von 96 Jahren nach 70 Jahren auf dem britischen Thron gestorben.

Ende dieses Jahres wird die Bank of England auch Geldscheine mit dem Porträt des neuen britischen Königs vorstellen. In Umlauf kommen sollen die neuen Banknoten aber erst ab Mitte 2024. Das Design werde sich - bis auf den Kopf im Profil - nicht verändern.  Bereits gedruckte Scheine mit dem Porträt der Queen sollen auf Wunsch des Palasts aus ökologischen und finanziellen Gründen weiterhin in Umlauf gebracht werden.

(APA/red)