Geert Wilders

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Geert Wilders im »Presse«-Überblick
Geert Wilders sucht nach Koalitionspartnern.
Niederlande

Politische Chaostage in Den Haag: Geert Wilders scheitert mit Regierungsbildung

Die Koalitionsverhandlungen zur neuen Rechtsregierung sind vorerst geplatzt. Populist Geert Wilders will weiter verhandeln. Doch Neuwahlen könnten ihm sogar in die Hände spielen.
Rückschlag

Geert Wilders verliert seine möglichen Koalitionspartner

Zehn Wochen nach der Wahl hat Geert Wilders keinen Koalitionspartner. Die Mitte-Rechtspartei NSC zog sich aus Verhandlungen zurück. Sie wolle keine „leeren Versprechungen“ machen. Wilders zeigte sich „unglaublich enttäuscht“.
Freiheitspartei-Chef Geert Wilders hat auf der verzweifelten Suche nach einem Koalitionspartner bisher wenig Glück gehabt.
Analyse

Die Niederlande stecken im Wilders-Dilemma

Nach dem Wahlsieg des Rechtspopulisten Geert Wilders könnte er an der Regierungsbildung scheitern, da er kaum Partner findet. Baldige Neuwahlen zeichnen sich ab. Und da darf Wilders mit noch mehr Stimmen rechnen.
Was Sie heute wissen…

Israels blinder Fleck in der Trauer – die Macht der Bauern – Geert Wilders gehen die Optionen aus – Lufthansa streikt

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.
Gom van Strien wird nicht weiter für die PVV von Geert Wilders verhandeln.
Niederlande

Verhandler tritt zurück: Dämpfer für Geert Wilders Regierungs-Ambitionen

Gom van Strien sollte mit der Chefin der Volkspartei am Montag über eine Regierungsbildung verhandeln. Doch van Strien ist mit Korruptionsvorwürfen konfrontiert. Und die Volkspartei-Chefin Yesilgöz will ohnehin nicht mit Wilders regieren.
Gastkommentar

Der Siegeszug eines wütenden Außenseiters

Konservative Parteien trugen mit dazu bei, dass der rechte Rabauke Geert Wilders die Wahl in den Niederlanden gewinnen konnte.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.