Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Thomas Drozda

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Thomas Drozda im »Presse«-Überblick
Ministerin Susanne Raab hat eine Restrukturierung der Medienpolitik angekündigt.
Medienministerium

Premium Wer künftig Geld an die Medien verteilt

Wie erwartet hat Ministerin Raab Radio-Arabella-Chef Wolfgang Struber an die Spitze der Medienförderstelle bestellt. Das Vorgehen der ÖVP im Auswahlverfahren irritierte nicht nur Neos und Grüne.
Das EHL-Team rund um Michael Ehlmaier.
Branchenevent

EHL beging 30-jähriges Jubiläum in der Orangerie Schönbrunn

Rund 600 Gäste aus Wirtschaft, Kunst und Kultur folgten der Einladung von Michael Ehlmaier und seinem Team.
20201125 25. Session of the parliamentary investigation committee concerning the Ibiza affair VIENNA, AUSTRIA - NOVEMBER
Theater

Drozda wird Vorsitzender des Stiftungsvorstands der Josefstadt

Ex-Kulturminister Thomas Drozda folgt Günter Rhomberg nach. Neu im Stiftungsvorstand des Theaters sind auch ÖNB-Generaldirektorin Johanna Rachinger und FH-Geschäftsführerin Eva Schießl-Foggensteiner.
Medienministerin Susanne Raab und die Klubobfrau der Grünen, Sigrid Maurer, wollen Inseratenvergabe und Medienförde- rung neu regeln.
Medien

Premium Reden über die Medien(politik)

Was soll sich im Medienbereich ändern? Medienministerin Susanne Raab startete dazu Gespräche mit Branchenvertretern und Experten. Diskutiert wird u. a. über die Inseratenvergabe, nicht aber über Konsequenzen aus dem Sideletter.
Man dürfe nicht bewerten, was „abstrakt relevant“ sei, heißt es im Büro von Minister von Martin Polaschek (ÖVP).
Datenmaterial

Premium Klopapier im U-Ausschuss

Das Bildungsministerium liefere unnötige Bestelllisten aus seinen Behörden, kritisiert die FPÖ. Die ÖVP verweist auf den VfGH.
"Wir wollen volle Transparenz" - und zwar für alle Parteien, stellt ÖVP-Fraktionsführer Andreas Hanger klar.
U-Ausschuss

ÖVP-Antrag an Justiz: In Chats nach SPÖ und FPÖ suchen

Kern, Rendi-Wagner oder Kickl: Die Volkspartei stellt Verlangen an die WKStA, vorhandene Chats auch nach anderen Politikern zu durchforsten und die Funde an den U-Ausschuss zu liefern.