Schnellauswahl

Nächste Mercedes-Drängelei - und Hamilton gewinnt

AUTO-PRIX-F1-AUT
APA/AFP/JOE KLAMAR

Lewis Hamilton feiert in Spielberg den dritten Saisonsieg, doch die nächste Kollission mit Nico Rosberg sorgt für Gesprächsstoff. Max Verstappen wird Zweiter und beschert Red Bull das erste Spielberg-Podest.

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat am Sonntag erstmals den Großen Preis von Österreich gewonnen. Der Brite setzte sich auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg in der letzten Runde vor seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg an die Spitze und feierte seinen 46. GP-Sieg vor Red-Bull-Pilot Max Verstappen (NED) und dem Finnen Kimi Räikkönen (Ferrari).

Rosberg fiel wegen eines im Duell um den Sieg beschädigten Frontflügels auf den vierten Platz vor Daniel Ricciardo (AUS/Red Bull) zurück. In der WM-Wertung reduzierte sich der Vorsprung von Spitzenreiter Rosberg auf Verfolger Hamilton auf elf Punkte. Ex-Weltmeister Sebastian Vettel (GER), der WM-Dritte, war in der 27. Runde in führender Position wegen eines Reifenplatzers an seinem Ferrari ausgeschieden.

Die Suche nach dem Schuldigen

Nach einem Crash mit Lewis Hamilton in der Schlussrunde hat Formel-1-Spitzenreiter Nico Rosberg den Sieg-Hattrick in Österreich verpasst. „Ich war auf der Außenseite. Ich habe den Unfall nicht gebaut“, verteidigte Hamilton via Funk sein hartes Überholmanöver gegen Rosberg, der "Bremsprobleme" gehabt haben soll.

In der WM-Gesamtwertung liegt Rosberg nun nur noch elf Punkte vor Hamilton. Vettel hat als WM-Dritter punktgleich mit Teamkollege Räikkönen schon 57 Zähler Rückstand.

Niki Lauda sagt: "Die Pfiffe für Lewis sind unverständlich. Schuld daran waren Rosbergs Bremsen. "

(APA)