Schnellauswahl

Strasser könnte demnächst Fußfessel ablegen

Archivbild: Ernst Strasser vor Gericht
Archivbild: Ernst Strasser vor GerichtREUTERS
  • Drucken

Der wegen Bestechlichkeit zu drei Jahren Haft verurteilte Ex-Innenminister könnte sich nach Verbüßung von fast zwei Drittel seiner Strafe als freier Mann fühlen.

Der frühere Innenminister Ernst Strasser kann demnächst die Fußfessel abstreifen. Am 13. September darf er sich nach Verbüßung von fast zwei Drittel der Strafe als freier Mann fühlen, hat laut einem Bericht des "Kurier" eine zuständige Richterin entschieden. Rechtskräftig ist dieser Beschluss aber noch nicht.

Strasser war wegen Bestechlichkeit in der sogenannten "Lobbying-Affäre" zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Seit Ende Mai vergangenen Jahres trug er Fußfessel. Ein erster Antrag auf Erlass war im März noch abgewiesen worden.

>> Bericht des "Kurier"

(APA)