Schnellauswahl

Eine Bollywood-Traumhochzeit im Mittelmeer

Der indische Bräutigam auf seinem "Traumschiff".
Der indische Bräutigam auf seinem "Traumschiff".MARTIN STUHLPFARRER
  • Drucken

Indischer Filmstar heiratet Milliardärssohn. Und für diese Familienfeier chartet der Vater eines der größten Kreuzfahrtschiffe Europas, um vier Tage lang die indische Hochzeit des Jahres zu zelebrieren. Nur der Elefant fehlte.

Indische Milliardäre stehen vor denselben Problemen wie gewöhnliche Menschen. Der Sohn hat beschlossen zu heiraten, der Termin steht fest, die Schwiegertochter ist bezaubernd, aber als entscheidende Frage bleibt: Wo findet sich ein würdiger Rahmen für den schönsten Tag im Leben? Diese Frage beantwortete Rizwan Sajan, laut Forbes einer der reichsten Männer Asiens, auf eine spezielle Art. Er charterte kurzerhand die Costa Fascinosa, um vor der spanischen, französischen und italienischen Küste eine viertägige Hochzeitsfeier zu zelebrieren. Die Hochzeitsjacht misst dabei fast 300 Meter Länge, besitzt 14 Decks, fünf Restaurants, ein Theater, einen 6000 Quadratmeter großen Wellnessbereich und einen Sportplatz. Das alles wird von 1200 Angestellten betreut. Anders formuliert: Sajan charterte als erster Privatmann eines der größten Kreuzfahrtschiffe Europas – wozu der Vater des Bräutigams, der sich dieses viertägige Fest kolportierte 30 Millionen Dollar kosten ließ, meinte: „Die Hochzeit meines einzigen Sohnes ist bei Weitem das wichtigste Ereignis in meinem Leben.“ Nebenbei: Diese Entscheidung verhinderte einen Nervenzusammenbruch der indischen Weddingplaner: „Finden Sie einmal ein Hotel für 1200 Gäste. Das ist unmöglich. Völlig unmöglich“, ist dort noch ein Hauch Verzweiflung über den ursprünglichen Auftrag zu hören, ein entsprechendes Hotel zu finden.

TV-Serie rettet Hochzeitsplaner

Inder und Mittelmeer-Kreuzfahrt? „In Indien läuft derzeit eine erfolgreiche Fernsehserie, vergleichbar mit dem ,Traumschiff‘ mit Sascha Hehn aus den 1990er-Jahren“, war an Bord zu hören: „Die Inder lieben das!“ Der Braut, Sana Kahn, gefiel diese Idee besonders – ist sie doch selbst Bollywood-Schauspielerin. Die Hochzeitsplaner waren ebenfalls begeistert, benötigte doch jeder der 1200 Gäste sogar zwei Zimmer – was auf der Fascinosa machbar war (ein Zimmer für die Unterkunft, das zweite als Kleiderschrank – diesen nehmen Inder vor allem auf Hochzeiten mit). Zu bewundern gab es beim Umzug dann prachtvolles Gewand (Sari), das das Schiff beim traditionellen Umzug (Baraat) in ein Farbenmeer tauchte. Apropos: Logistisch musste der Baraat, bei dem der Bräutigam per Elefant zu seiner Angebeteten reitet (in Form einer Prozession mit sämtlichen Verwandten und Freunden) etwas abgeändert werden. An Bord der Fascinosa passen (im Normalbetrieb) zwar 3800 Gäste, aber kein Elefant (die Gänge sind zu schmal!). Also fand der Baraat als feierlicher Umzug an Bord statt, bei dem (für Europäer etwas ungewohnt) eine Art indischer Tekkno in gnadenloser Lautstärke gespielt wurde – was zumindest dem Elefanten erspart blieb.

Adel und Sana beim Baraat, dem traditionellen Hochzeitsumzug.
Adel und Sana beim Baraat, dem traditionellen Hochzeitsumzug.MARTIN STUHLPFARRER

Die Hochzeit vor der Küste von Cannes wurde dann auch ein gesellschaftliches Ereignis. Bollywood-Stars wie Gauhar Khan, diverse Realitystars, Rapper Badsha, The Meet Bros und Vishal Shekar sowie zahlreiche Vertreter aus der indischen Wirtschaft und Politik feierten und tanzten bis in die Morgenstunden. Und das tagelang. Wobei Inder nicht nur ein bemerkenswertes Durchhaltevermögen beim Feiern aufweisen, sondern ein außergewöhnlich zivilisiertes Verhalten (verglichen mit Europäern): Alkoholbedingte Ausfälle mit Besuch der Reling wurden trotzdem nicht registriert. Vielmehr konzentrierten sich die Gäste auf die indische Küche (dafür wurden 64 Köche aus Indien eingeflogen), das Aussehen (Stichwort: Eine Kabine pro Person war als Kleiderschrank notwendig); auch 29 Haarstylisten wurden für die Hochzeit eingeflogen.

Aus Freundschaft wurde Liebe

Kennengelernt hatten sich Adel und Sana einst beim Studium. Aus einer jahrelangen Freundschaft wurde dann plötzlich Liebe. „Sie ist mein engster Freund und bringt die besten Seiten in mir zum Vorschein“, erklärte Adel romantisch. Sana formulierte ihre Liebeserklärung ähnlich: „Er erschien wie ein Held in einem Karan-Johar-Film und machte mich zur glücklichsten Frau der Welt.“ Die Eltern von Braut und Bräutigam hatten bei diesen Erklärungen Tränen in den Augen. Und dann wurde die Hochzeitstorte angeschnitten, die drei Meter Höhe erreichte. Da wäre selbst Pippa Middleton, deren Trauung als „Hochzeit des Jahres“ tituliert wurde, neidisch geworden.

Kreuzfahrten

Der Vorteil von Kreuzfahrten liegt im Besuch von mehreren Destinationen innerhalb einer kurzen Zeit, ohne dabei seinen Koffer mehrfach aus- und einpacken zu müssen. Während der viertägigen Hochzeitsreise wurden von Genua aus Barcelona, Marseille, Cannes und Savona angefahren. Im Sommer ist die Fascinosa im Mittelmeer unterwegs, wo sie in einer achttägigen Reise die Häfen von Savona, Neapel, Palermo, Valletta, Barcelona und Marseille anläuft – bevor sie im Winter zu einer Südamerika-Kreuzfahrt aufbricht.

Compliance-Hinweis: Die Reise wurde von Costa Crociere unterstützt.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 27.4.2017)