Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

SPÖ-interne Kritik: "Wie wenn Ronaldos Team gegen ihn spielen würde"

Josef Muchitsch
Josef Muchitsch(c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
  • Drucken

SPÖ-Mandatar Muchitsch lobt "Stürmer" Kern, kritisiert aber dessen "Mannschaft und Trainerstab".

Der SPÖ-Abgeordnete und Gewerkschafter Josef Muchitsch übt Kritik am Wahlkampfteam der SPÖ. "Wir kommen intern nicht zur Ruhe. Es prallt Neues auf Altbewährtes, in der Koordinierung, in der Organisation, in der Beratung, in der Strategieentwicklung. Daraus entstehen Pannen, die teilweise auch nach außen sichtbar werden", sagte Muchitsch in der "Kleinen Zeitung". Es sei etwa schlimm, wenn das SPÖ-Wahlprogramm zu unterschiedlichen Zeiten über Medien kommuniziert wird: "Das ist unprofessionell."

Bundeskanzler und SPÖ-Chef Christian Kern nahm der Baugewerkschafter von seiner Kritik aus. "Wir haben den besten Stürmer seit langem mit Christian Kern, und weder die Mannschaft noch der Trainerstab baut die Strategie um diesen guten Stürmer auf. Das ist, wie wenn Ronaldos eigene Mannschaft gegen ihn spielen würde." Die Wahl will Muchitsch aber noch nicht abschreiben. "In der zweiten Halbzeit gilt es jetzt, die Mannschaft so aufzustellen, dass wir gewinnen. Die, die nicht an den Sieg glauben, sind am falschen Platz."

>> Interview in der Kleinen Zeitung

 

(APA/Red.)