Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Dänemark will Verkauf neuer Diesel- und Benzinautos ab 2030 verbieten

A fuel tank cap of a diesel car is pictured in Berlin
REUTERS
  • Drucken

Dänemark war ein Vorreiter beim Einsatz der Windenergie. Nun wird die Energiewende im Verkehr vorangetrieben.

Dänemark will mit einem Verkaufsverbot für Diesel- und Benzinautos ab 2030 den Einsatz von Elektrofahrzeugen fördern. Ab 2035 sollen auch keine neuen Hybridfahrzeuge mehr auf die Straßen kommen, sagte Ministerpräsident Lars Lokke Rasmussen am Dienstag dem Parlament, das dem Vorhaben noch zustimmen müsste. Das skandinavische Land würde damit dem Vorbild Großbritanniens und Frankreichs folgen, die beide angekündigt haben, ab 2040 keine neuen Diesel und Benziner mehr auf die Straßen zu lassen. Rasmussen räumte aber ein, das Ziel werde schwer zu erreichen sein.

Die Regierung in Kopenhagen will ihre Pläne dem Parlament nächste Woche vorlegen. Sie war in die Kritik geraten, weil sie 2016 die Steuern für Elektroautos erhöht und damit den Absatz dieser Fahrzeuge gedrosselt hatte. Das Land war ein Vorreiter beim Einsatz der Windenergie und will bis 2050 ohne fossile Energieträger auskommen. 

(Reuters)