Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Europa

„Österreichs Mitte stimmt in Populismus ein“

Das deutsch-niederländische Duo Ska Keller/Bas Eickhout führt im Mai die Grünen in die Europawahl.
Das deutsch-niederländische Duo Ska Keller/Bas Eickhout führt im Mai die Grünen in die Europawahl.(c) Christian CREUTZ
  • Drucken
  • Kommentieren

Ska Keller und Bas Eickhout, das Duo an der Spitze der europäischen Grünen, nennt Bedingungen für eine Unterstützung der Volksparteien im Europaparlament. An erster Stelle steht die Umsetzung der Pariser Klimaschutzziele.

Die Presse: Sie beide sind die europäischen Spitzenkandidaten der Grünen . . .

Ska Keller: . . . SpitzenkandidatInnen, wohlgemerkt.

Pardon. Wie werden Sie als SpitzenkandidatInnen den Europawahlkampf anlegen?

Keller:
Der erste Fokus liegt auf dem Klimaschutz. Wir sehen uns mit einer gewaltigen Umweltkrise konfrontiert. Unsere Insekten sterben aus – und diese Insekten sind nicht nur lästig, sondern integraler Bestandteil der Landwirtschaft. Der zweite inhaltliche Schwerpunkt ist der Sozialbereich. In Europa hat sich eine tiefe Kluft zwischen Arm und Reich aufgetan, die wir schließen möchten. Und zu guter Letzt wollen wir die Demokratie in der EU thematisieren.

Aus welchem Anlass?