Schnellauswahl

Ministerien: Wer kommt, wer geht, wer bleibt

Die Expertenregierung.
Die Expertenregierung.(c) APA/BUNDESKANZLERAMT/DRAGAN TATIC
  • Drucken
  • Kommentieren

Rund 280 Mitarbeiter waren in den türkis-blauen Kabinetten beschäftigt. Nun geht der Betrieb in deutlich abgespeckter Form weiter. Der große Umtausch in den Ministerien.

Wien. Die Expertenregierung hat sich darauf geeinigt, den Staatsbetrieb bis zur Wahl im September mit deutlich geringerem Einsatz von Ressourcen überbrücken zu wollen. Für die bisherigen Mitarbeiter von FPÖ und ÖVP bedeutet das: Viele müssen sich nun eine neue Aufgabe suchen – andere haben soeben eine neue bekommen.