Brasilianische Notenbank senkt Leitzins auf Rekordtief

Der Leitzins in Brasilien liegt nun bei 5,5 Prozent. Die Währungshüter denken angesichts der niedrigen Inflation an eine weitere Reduzierung.

Die brasilianische Notenbank hat den Leitzins um einen halben Punkt auf ein Rekordtief von 5,5 Prozent gesenkt. Die Entscheidung der neun Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses sei einstimmig gewesen, teilte die Zentralbank am Mittwoch mit. Die meisten Ökonomen hatten mit einer Zinssenkung in dieser Größenordnung gerechnet.

Die Währungshüter signalisierten angesichts der niedrigen Inflation eine weitere Reduzierung des Leitzinses in näherer Zukunft. Kurz zuvor hatte die US-Notenbank Federal Reserve den Schlüsselzins um einen Viertelpunkt auf die neue Spanne von 1,75 bis 2,0 Prozent gekappt.

(APA/Reuters)