Die Geschichte einer Enttäuschung oder: Vernachlässigte Ost-EU

15 Jahre sind seit der Aufnahme Polens, Tschechiens, Ungarns und der Slowakei vergangen. Warum ihre verletzte „Würde“ eine so große Rolle spielt.

Die Frage kam wie aus dem Nichts. Kalt erwischt, nennt man das gemeinhin. Bei einem „Europa: Dialog“ im Haus der Europäischen Union wollte jemand wissen, warum in der EU immer nur vom Westen die Rede sei; warum die Mitgliedsstaaten im östlichen Teil Europas kaum vorkämen. Jedenfalls nicht positiv. Warum kümmere sich der westliche Teil der Union nicht?