Oliver Grimm

Oliver Grimm

Brüssel-Briefing

Die rechtsrechte Supergroup scheitert erneut

Nationalisten aller Länder, vereinigt Euch: das spielt es auch im neuen Europaparlament nicht. Dennoch werden die Parteien am rechten Rand einen stärkeren Einfluss auf neue EU-Gesetze ausüben, als sie das bisher konnten.
Economist-Insider

Die scheinheilige Suche der EU nach Fachkräften

Der EU Talent Pool, welcher europäische Arbeitgeber und Fachkräfte aus Übersee zusammenbringen soll, ist ein Rohrkrepierer mit Ankündigung.
Fiskalpolitik

Auftakt zur Europa-Schlacht um die Budgetsanierung

Die Kommission diagnostiziert sieben Mitgliedstaaten übermäßige Defizite – allen voran Italien und Frankreich. Ihre Schuldenentwicklung ist alarmierend.
Und übrigens

„Baron Noir“: Eine TV-Serie sagte Frankreichs Politikdrama vorher

Vom Aufstieg Emmanuel Macrons bis zu seinem Absturz und der Implosion der Altparteien war fast alles ab 2016 vorab in fiktiver Form zu sehen.
Maastricht-Kriterien

Europas Defizitproblem ist zurück

Nach vier Jahren Pandemiepause werden die Maastricht-Regeln wieder europapolitischer Zündstoff.
EU-Umweltminister

„Daher stimme ich für die Annahme“

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler sorgte am Montag in Luxemburg für die Kehrtwende im Ringen um ein Schlüsselgesetz der europäischen Klimapolitik.
Europäischer Rat

Auftakt für die Auswahl des EU-Spitzenquartetts

Die 27 Chefs bemühen sich um eine schnelle Klärung der Frage, wer die Institutionen führen soll.
Ungarn

Weber will Tisza in EVP aufnehmen

Die Christdemokraten dürften die Abgeordneten des Fidesz-Abtrünnigen Magyar von der Tisza-Partei in ihren Reihen willkommen heißen. Eine Abstimmung findet am Dienstag statt.
Brüssel-Briefing

Wie man sich in der EU-Blase die Welt schönredet

Gut ist‘s gegangen, nichts ist geschehen: in den EU-Institutionen nimmt man das Ergebnis der Europawahl achselzuckend bis beschwichtigend zur Kenntnis. Generell herrscht dort bisweilen eine leicht entrückte Sicht auf die Weltlage.
Strafzölle

Kampf um Elektroautos: Brüsseler Schuss vor Chinas Bug

Die gesamte chinesische E-Autoindustrie wird unfair staatlich gestützt, befindet die EU-Kommission. Strafzölle von bis zu 38,1 Prozent sind aber vorrangig ein politisches Druckmittel.
EU-Posten

Von der Leyen will es ohne Meloni schaffen

Die Volkspartei will die Kommissionsführung mit zentristischen Parteien sichern.
Moules-frites

Magnetresonanz zu Brüsseler Geisterstund‘

Im Abgabenweltmeisterland Belgien ist ein MRT billiger als im Sozialparadies Österreich. Wieso?
Europawahlen

Waren die Rechtsrechten wirklich so erfolgreich?

Rechtsextreme und nationalautoritäre Parteien haben bei der Europawahl zwar zugelegt. Eine radikale Wende blieb aber aus.
Europäische Kommission

Macrons politischer Bärendienst für von der Leyen

Die Präsidentin muss wegen Frankreichs Neuwahlen um ihre schnelle Nominierung zittern.
Europaparlament

Europas Mitte hält – aber sie bröckelt gewaltig

Die EVP sowie die Parteien rechts von ihr legen zu, die Sozialdemokraten bleiben stabil, Liberale und Grüne kassieren Verluste. Das Wahldebakel der Partei von Frankreichs Präsident Macron bringt Ursula von der Leyen in große Schwierigkeiten.
  1. Seite 1

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.