Oliver Grimm

Oliver Grimm

Ausland

Eiszeit zwischen Paris und Brüssel

Frankreichs Präsident Macron hat das Europaparlament unterschätzt. Dieses hat sich mit dem Nein zu seiner Kandidatin Goulard einen mächtigen Feind gemacht.

Ausland

Neue Kommission: Abgelehnt

Mit dem Nein zu Frankreichs Kandidatin Goulard verschärft das EU-Parlament den schwelenden Konflikt mit Präsident Macron.

Ausland

Der unmögliche Job des Señor Josep Borrell

Der dritte EU-Vertreter für Außen- und Sicherheit steht vor den Problemen seiner Vorgängerinnen.

Ausland

Brexit kostet 84 Mrd. Euro

Der Ausfall der britischen Mitgliedsbeiträge wird von 2021 bis 2027 eine jährliche Lücke von zwölf bis 14 Milliarden Euro aufreißen.

Meinung

Heiße Kartoffeln

Man behaupte nicht, in den EU-Institutionen sei man vom eisigen Wind isoliert, der uns Normalsterblichen um die Nase pfeift: Zulagen hin, Zuschüsse her, wenn die Erdäpfel teurer werden, schrillen in der Brüsseler Blase die Alarmglocken.

Ausland

Dag Hammarskjölds Tod war kein Unfall

Ein detaillierter neuer Bericht über die Umstände, die das Flugzeug des UNO-Generalsekretärs im September 1961 zum Absturz brachten, lässt nur einen Angriff als dessen Ursache plausibel erscheinen.

Chronik

Besser denken mit dem Hoff

Es dürfte an der breiteren Allgemeinheit vorbeigegangen sein, doch vor wenigen Tagen jährte sich die (amerikanische) Erstausstrahlung der Fernsehserie Baywatch zum dreißigsten Mal.

Ausland

Migration: Bulgarien, Zypern und Griechenland schlagen Alarm

Der Zustrom über das östliche Mittelmeer erwischt die EU in einem Moment geringer Handlungsfähigkeit.

Ausland

Dänemark für Verbot von Diesel und Benzin ab 2040

Beim Umweltministerrat schlagen die Regierungen Dänemarks und Luxemburgs vor, dass die EU das komplette Ende der Zulassung von Verbrennungsmotoren verfügt.

Ausland

Ursula von der Leyens große Baustellen

Ein halbes Dutzend designierter Kommissare ringt um die Bestellung, einige dürften noch ersetzt werden.

Ausland

Hahn fordert höheres EU-Budget

Die Anhörung und anschließende Bestätigung des österreichischen Kandidaten verlief ohne Konflikte. Politisch heiße Eisen griff er bei dem Hearing jedoch nicht an.

Ausland

Agrarkommissar muss um Bestätigung bangen

Nach Ablehnung der Kandidaten aus Ungarn und Rumänien im Europaparlament verliefen die ersten Anhörungen präsumtiver Kommissare ohne Zwischenfälle mit Ausnahme des polnischen Anwärters.

Ausland

Die ungeprüften EU-Kommissare

Die vorläufige Ablehnung der Kandidaten aus Ungarn und Rumänien durch das Europaparlament legt die Schwächen der Bestellung der Kommission offen. Eine strenge Prüfung ihres privaten und finanziellen Hintergrundes gibt es nämlich nicht.

Ausland

Immer mehr Wackelkandidaten in Von der Leyens Team

Ein halbes Dutzend designierter Kommissare ringt kurz vor Beginn ihrer Anhörung mit Vorwürfen von Interessenkonflikten und finanziellen Ungereimtheiten.

Ausland

Rasches Aus für zwei Kommissare

Die Rumänin Plumb und der Ungar Trócsányi erhalten wegen Interessenkonflikten keine Anhörung und müssen ersetzt werden.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›