Schnellauswahl
Abendbriefing

Ernsthafte Koalitionsgespräche starten und ein Brand in Wien wirft Fragen auf: Der Tag im Rückblick

Wir lassen den Tag Revue passieren, geben Tipps für den Abend und blicken auf den nächsten Tag.

Und, liebe Leser, was feiern Sie heute? Faschingsbeginn? MartiniAnti-Valentins-Tag? Oder, dass ÖVP und Grüne „Ja, ich will“ zu Koalitionsverhandlungen gesagt haben? Beherrscht wurde der Tag jedenfalls einmal mehr von der Innenpolitik, auch wenn es noch ein langer Weg bis zur türkis-grünen Regierung sein wird. Was wir bisher wissen: Fünf Themen sollen im Zentrum der Verhandlungen stehen, und zwar Klimakrise, Migration, Bildung, Transparenz, Wirtschaftsabschwung.

Die erste Nagelprobe steht übrigens schon diese Woche bevor. Denn bei den Themen Pensionen, Klimaschutz und Kinderarmut könnten die Grünen im Parlament gemeinsam mit SPÖ und FPÖ die ÖVP überstimmen, wie Martin Fritzl berichtet.

Was Sie heute noch wissen sollten

Offene Fragen nach Brand: Nach dem Großbrand des ehemaligen Kulturzentrums in der Wiener Nordbahnhalle steht eine Frage im Zentrum: War es Brandstiftung? Mehr dazu [premium]

Schrems vs. Facebook: Vor mehr als fünf Jahren begann Max Schrems gerichtlich gegen Facebook vorzugehen. Nun geht der Prozess über die Frage, wem die Daten auf Facebook gehören, vor dem Landesgericht für Zivilrechtssachen in die nächste Runde. Mehr dazu

Gütliche Einigung bei Pilz-Prozess: In der Privatanklage gegen Peter Pilz wegen übler Nachrede haben sich die beiden Parteien gütlich geeinigt. Pilz hatte Staatsanwalt Hans-Peter Kronawetter 2011 in Zusammenhang mit der Causa Eurofighter als "Komplizen der organisierten Korruption" bezeichnet. Mehr dazu

Das Ende der Ära Morales: Nach landesweiten Massenprotesten gegen seine umstrittene Wiederwahl hat Boliviens Staatschef Evo Morales seinen Rücktritt verkündet. In der Nacht kam es zu schweren Ausschreitungen in der Hauptstadt La Paz. Mehr dazu

Gewalt in Hongkong eskaliert: Nachdem erneut ein Demonstrant von einem Polizisten angeschossen worden war, spielten sich in der chinesischen Sonderverwaltungsregion teils chaotische Szenen ab. Mehr dazu

Welche Magazin-Stücke Sie noch lesen könnten

Der Bankkunde am Absprung: Nur acht Prozent aller Österreicher wickeln ihre Bankgeschäfte in der Filiale ab. Trotzdem investieren Österreichs Banken zu wenig in digitale Angebote. „Eine Branche steht auf der Kippe", schreibt Kamil Kowalcze. Mehr dazu [premium]

Auffällige Blutwerte bei Sportlern: In Österreichs Sportszene wird wieder einmal hyperventiliert. Die biologischen Pässe von zehn Sportlern weisen Unregelmäßiges auf. Droht der nächste Dopingskandal – oder nur eine Diskussion zum Thema Datenschutz? Mehr dazu [premium]

Zitat des Tages

"Politik ist schwierig, da werden manche auch noch draufkommen, wenn sie einen Koalitionsvertrag unterschrieben haben."

Manfred Haimbuchner (FPÖ) warnt die Grünen

Worüber heute diskutiert wird

Natürlich über Politik. Wie geht es weiter, nachdem ÖVP und Grüne nun offiziell „Ja“ zu Koalitionsverhandlungen gesagt haben? Wer bekommt welche Ministerien? Und welche Politiker sollten in dieser Regierung vertreten sein? Diskutieren Sie mit!

Tipp für den Abend

Wenn der Vater mit dem Sohn über Religion, Geschichte und persönliche Erfahrung spricht: Kurzentschlossene können sich heute im Wiener Akademietheater um 19.00 Uhr das hochgelobte Theaterstück „Vögel“ ansehen. Ansonsten gibt es diese Woche noch eine Chance, nämlich am 13. November.
Rezension von Barbara Petsch
Dieses Familiendrama begeistert [premium]

Was am Dienstag passiert

Mit seinem 7:5,7:5-Sieg über Roger Federer hat Dominic Thiem gezeigt, dass er bei den ATP Finals in London auch reif für mehr ist. Am Dienstag spielt er gegen Topfavorit Novak Djokovic. Mehr dazu

Außerdem wird morgen verkündet, ob Bad Ischl, Dornbirn oder St. Pölten im Jahr 2024 den Titel "Kulturhauptstadt Europas" tragen wird.

Bild des Tages

Der chinesische Amazon-Rivale Alibaba hat zum Start seines weltgrößten Online-Schnäppchen-Events, dem "Singles Day", einen neuen Umsatzrekord erzielt.
Der chinesische Amazon-Rivale Alibaba hat zum Start seines weltgrößten Online-Schnäppchen-Events, dem "Singles Day", einen neuen Umsatzrekord erzielt.(c) APA/AFP/NOEL CELIS

>>> Mehr Bilder aus aller Welt