Schnellauswahl
Kurzzeit-Vermietung

Airbnb: Welche Folgen hat das neue Urteil?

Ein rechtskräftiges Urteil eines Bezirksgerichts macht die touristische Vermietung einer Eigentumswohnung so gut wie unmöglich (Symbolbild).
Ein rechtskräftiges Urteil eines Bezirksgerichts macht die touristische Vermietung einer Eigentumswohnung so gut wie unmöglich (Symbolbild).APA/AFP/dpa/BRITTA PEDERSEN
  • Drucken
  • Kommentieren

Ein rechtskräftiges Urteil eines Bezirksgerichts macht die touristische Vermietung einer Eigentumswohnung so gut wie unmöglich. Was bedeutet das nun für andere Wohnungseigentümer?

Wien. Dass viele Privatwohnungen über Airbnb an Urlauber vermietet werden, stört nicht nur die Tourismusbranche. Auch die Nachbarn sind oft nicht glücklich über ständig wechselnde, fremde Menschen im Haus. Nun wurde vor Kurzem ein Urteil eines Wiener Bezirksgerichts bekannt, das solche Vermietungen bei Wohneigentum drastisch einschränkt: Urlaubsgäste müssten demnach mindestens ein halbes Jahr bleiben, damit ohne Umwidmung, und damit ohne Zustimmung der anderen Wohnungseigentümer, überhaupt an sie vermietet werden darf.