Schnellauswahl
selbst-bewusst führen

In der Angst gefangen?

Den Neustart jetzt planen
Den Neustart jetzt planenPixabay
  • Drucken
  • Kommentieren

selbst-bewusst führen #14. Mit Executive Coach Claudia Nuss Führung neu denken. Diesmal: Lähmung versus Auferstehung.

In der Angst gefangen?
Oder malen Sie sich schon Ihren Neustart in den schillerndsten Farben aus? Visualisieren Sie sich schon in Ihren 15-minütigen Pausen, die Sie sich zwischendurch gönnen, welche vorhandenen Fähigkeiten Sie noch besser nutzen könnten?

Ein weiser Spruch, der mich begeistert und inspiriert:
Der wahre Meister brilliert mit knappen Ressourcen.

Oder hat die Angst Sie gerade fest im Griff? Entsprechend des Kampf-/Flucht Totstell-Reflexes könnte es sein,

  1. Dass Ihre Angst Sie gerade motiviert zu kämpfen und alles zu tun, was Sie können, um bei einem Neustart besser da zustehen.
  2. Könnte es jedoch auch sein, dass Ihre Angst Sie lähmt und Sie gerade schwer bis gar nicht in die Gänge kommen.

TIPP: Bewegen Sie sich – zu Hause – am Stand.

Schütteln Sie Ihre Beine, Ihre Füße, ebenso Ihre Arme und Ihre Hände. Ähnlich wie ein Hund sich schüttelt, um nach dem Schwimmen die Wassertropfen aus seinem Fell zu schütteln.

Durch diese Bewegungen ist es möglich, dass Sie Ihren hohen Adrenalinspiegel wieder ein bißchen senken könnten.

Diese Übung hilft in Notsituationen wieder zu klarerem Denken.

Bei Existenzängsten schaltet das Gehirn oft in einem Modus um, denn Anna Weise „gespreiztes Beta“ nennt.

Innerlich unruhig und mit steigender Anspannung scheint es, dass die tieferen Hirnwellen – Alpha, Delta und Theta verschwunden sind.

Man fühlt sich dann nicht bei sich und nicht im gegenwärtigen Moment, sondern außer sich und schon beim nächsten Schritt, bei zu vielen nächsten Schritten.

Ein Gedanke jagt den nächsten und der Geist ist begierig nach immer neuen Reizen von außen.

 

Um aus solch einer Situation am besten herauszukommen, versuchen Sie die folgenden Elemente in Ihren Alltag einzubauen:

  1. Morgens 6 Fitnessübungen je1 Minute lang. Am besten immer gleich, dann wenn Sie mit dem Zähneputzen fertig sind.
  2. Atmen Sie drei Mal tief ein und ruhig wieder aus. In der Angst tendieren wir zu sehr kurzen Atemzügen.
  3. Am Vormittag und am Nachmittag zumindest 5 im Idealfall mindestens 15 Minuten Pause zu machen, in der Sie nicht arbeiten und Ihren Geist wandern lassen, in der Sie träumen, ins Narrnkastl schauen und sich erholen.
  4. Wenn die Angst hochkriecht, sagen Sie ihr: Jetzt NICHT. Gewähren Sie Ihrer Angst täglich einen bestimmten Zeitpunkt, zum Beispiel um 15 Uhr und schreiben Sie all Ihre Ängste auf und Szenarien was Sie tun könnten und tun können, wenn der schlimmste Fall passiert.
  5. Richten Sie Ihr Augenmerk auf Ihre Träume und Visionen. Die 15-minütigen Pausen eignen sich besonders hier in einen Mini Flow zu kommen. Notieren Sie all Ihre Ideen, wohin die Reise gehen kann.
  6. Starten Sie mit Ideen, machen Sie sich einen Plan und beginnen Sie mit der Umsetzung, bei all jenen Ideen, bei denen Sie all das, was Sie können - gut nutzen - können.
  7. Wenn Sie Hilfe und Unterstützung benötigen, suchen Sie sich welche! Investieren Sie jetzt in sich selbst. Das Investment derzeit, mit der höchsten Rendite!
  8. Gerade jetzt bis Mitte Mai ist die beste Zeit in sich selbst zu investieren: in gesundes Essen, in Fitness, in Ihr Wissen, Ihre Ideen und Visionen und mit der Umsetzung Schritt-für-Schritt zu beginnen und solide neue Fundamente zu legen.
  9. Dann kann passend zu Ostern Ihre persönliche Auferstehung jetzt beginnen.

Investieren Sie jetzt in Ihren Neustart!

Mehr zum Thema „liegen Ihre Nerven schon blank“ nächsten Montag!

 

Hier finden Sie die gesammelten Kolumnen.

Hier finden Sie alle bisher erschienen Kolumnen.

(c) Guenther Peroutka

Claudia Nuss ist Buchautorin, Executive Coach und Keynote Speaker. Als Strategin und Mentaltrainerin verhilft Nuss Führungskräften zu persönlicher Bestleistung, was zu ausgezeichneten Ergebnissen bis auf Unternehmensebene führt.

Nach über 15 Jahren in Managementpositionen im Bereich der Strategischen Unternehmensführung, gründete sie 2011 ihr eigenes Unternehmen.

Sie studierte an der Wirtschaftsuniversität Wien, absolvierte ein Auslandssemester an der University of California in Berkeley.

www.strategy-expert.com

office@strategy-expert.com

 

Mehr erfahren

selbst-bewusst führen

Was kostet Ihre Angst?

selbst-bewusst führen

Leben Sie gerade ihr schlechtestes Leben?

selbst-bewusst führen

Wie sähe es aus, wenn es leicht ginge?

selbst-bewusst führen

Fühlen Sie sich gerade klein?

selbst-bewusst führen

Liegen Ihre Nerven schon blank?

selbst-bewusst führen

Alles hängt mal wieder an Ihnen

selbst-bewusst führen

Führen Sie schon ein ausgeglichenes Leben?

selbst-bewusst führen

Regelmäßig Zeit für Bewegung?

selbst-bewusst führen

Geben Sie alles für Ihre Mitarbeiter?

selbst-bewusst führen

Opfern Sie sich für den neuen Job auf?

selbst-bewusst führen

Morgens ein gerädertes Gefühl?

selbst-bewusst führen

Abends noch angespannt?

selbst-bewusst führen

Beuten Sie sich selbst aus?

selbst-bewusst führen

Läuft Ihnen die Zeit davon?

selbst-bewusst führen

Führen Sie schon Ihr Leben?