Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

selbst-bewusst führen

Neun Wege mit der Situation besser umzugehen

Bryce Canion
Pixabay
  • Drucken

selbst-bewusst führen #98. Mit Executive Coach Claudia Nuss Führung neu denken. Diesmal: Resignation oder aus der Mitte agieren.

Wieder steht uns ein Lockdown bevor, der wenngleich er sich schon seit 2-3 Wochen abgezeichnet hat, doch für das ganze Bundesgebiet, nun binnen weniger Tage umgesetzt wird. Wie geht’s Ihnen damit?

Sie wissen gerade nicht, was Sie alles zuerst organisieren und bedenken müssen, Sie werden noch aggressiver, es bleibt Ihnen die Luft weg, Sie sind resigniert, Sie sind deprimiert?

Welcher Gemütszustand auch immer gerade vorherrscht, versuchen Sie die nachfolgende Tricks auszuprobieren.

Denn immenser Stress verursacht im Gehirn statt Betawellen, einen Tunnelblick, nahezu einen Überlebenszustand, in dem Sie nur mehr an das eine Denken können: Wie überlebe ich das?

Weitere kreative Gedanken kann Ihr Gehirn dann nicht mehr verarbeiten, denn es will Ihnen ja helfen, die wichtigste Funktion zu erfüllen, zu überleben.

In der Betaphase, beziehungsweise am besten in einer Alphaphase des Gehirns, haben wir jedoch viel mehr Möglichkeiten, kreative Ideen, wie wir das Beste aus der Situation machen können.

Meine Tipps:

  1. Atmen Sie für einige Minuten tief durch.
  2. Werden Sie sich bewusst, dass Sie Ressourcen haben, denn Sie haben auch die letzten Lockdowns gemeistert.
  3. Was hat Ihnen durch die letzten Lockdowns am meisten geholfen?
    - Waren es Telefonate mit Freunden und Verwandten?
    - Bewegung, in Form von Spaziergängen in der Natur?
    - Früher Schlafen zu gehen?
    - Ein neues kreatives Hobby, wie z.B. Mandala’s zu malen?
    Beginnen Sie wieder damit!
  4. Welches neue Projekt wollten Sie gerade starten? Ihre Angebote verstärkt digital anzubieten? Dann gehen Sie es jetzt an. Dafür ist jetzt der beste Zeitpunkt!
  5. Was ist das schlimmste das passieren kann? Schreiben Sie sich das auf und entwickeln Sie 2-3 Strategien, was Sie tun können, damit das nicht passiert!
  6. Nehmen Sie sich jeden Morgen 5 Minuten Zeit für Mentaltraining und stellen sich für jeden Tag das Bestmögliche so detailliert wie möglich vor.
  7. Feiern Sie jeden noch so kleinen Erfolg jeden Freitag, jeden Abend und erhöhen Sie damit Ihre positive Energie und entspannen Ihr Gehirn!
  8. Versuchen Sie zumindest 2 – 3 mal pro Woche, idealerweise täglich zwischen 2-10 Minuten in Ihre bewusste Atmung zu investieren! Egal, ob das für Sie Yoga heißt, Meditation, Stretching. Jeder einzelne Atemzug hilft Ihnen zu entspannen, Ihr Gehirn zu entspannen, neue Lösungswege zu finden.
  9. All das hilft das Wichtigste zu tun: Ihre mentale Gesundheit zu erhalten.

Probieren Sie es jetzt aus und atmen Sie jetzt einmal tief durch!

Hier finden Sie alle bisher erschienen Kolumnen.

(c) Guenther Peroutka

Claudia Nuss ist Buchautorin, Executive Coach und Keynote Speaker. Als Strategin und Mentaltrainerin verhilft Nuss Führungskräften zu persönlicher Bestleistung, was zu ausgezeichneten Ergebnissen bis auf Unternehmensebene führt.

Nach über 15 Jahren in Managementpositionen im Bereich der Strategischen Unternehmensführung, gründete sie 2011 ihr eigenes Unternehmen.

Sie studierte an der Wirtschaftsuniversität Wien, absolvierte ein Auslandssemester an der University of California in Berkeley.

www.strategy-expert.com

office@strategy-expert.com