Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Lessons learned

Was wir uns von Hongkong und Singapur abschauen können. Und von Italien.

Arthur D. Little
  • Drucken

Unternehmensberater haben jetzt viel Zeit, Reports zu schreiben. Eben erschien der erste mit Management-Lektionen aus Corona.

Heute erschien der Ratgeber „Unternehmen durch die COVID-19-Krise führen“, in den Arthur D. Little erste Erkenntnisse aus Hongkong, Singapur und Italien einflließen ließ. Am Cover (siehe Foto) die Weltkugel mit Maske - das Maskenmotiv wird uns wohl noch eine Weile begleiten.

Hier sind die wichtigsten Erkenntnisse:

  • Die ersten 72 Stunden entscheiden: Schnell handeln und vom Worst Case-Szenario ausgehen.

  • Menschen vor den kurzfristigen Gewinn reihen: Maßnahmen zur Mitarbeitersicherheit gegenüber der Betriebskontinuität priorisieren.

  • Intensiv mit den Mitarbeitern kommunizieren: Zuhören und aktiv kommunizieren nehmen etwa gleich viel Raum ein.

  • Nicht Schritt-für Schritt vorgehen: getrennte Teams für kritische Bereiche etablieren, Verantwortungen aktiv delegieren.

  • Flexibles Cash-Management

  • Lieferanten und Partner im Unternehmensumfeld unterstützen

  • Eng mit Regierung, Behörden (national, regional und lokal) und Gewerkschaften zusammenarbeiten.

  • Schon jetzt an die Zukunft denken, um so rasch wie möglich mit dem Wiederaufbau beginnen zu können. Dabei die Möglichkeiten im Auge behalten, die sich durch die „neue Normalität“ ergeben.