Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Israel

Netanjahu und Gantz gehen in die „Überstunde der Wahrheit“

REUTERS
  • Drucken

Israels Ministerpräsident Netanjahu und Oppositionschef Gantz verlängern im Zeichen der Corona-Krise ihre Gespräche für eine Einheitsregierung.

Die mitternächtliche 48-Stunden-Frist des Präsidenten Reuven Rivlin war bereits verstrichen, und die Verhandlungspartner waren immer noch in Kompromisse für die letzten Streitfragen vertieft. Auch am Donnerstag wollten Benjamin Netanjahu und Benny Gantz ihre Verhandlungen über die Modalitäten für eine Einheitsregierung fortsetzen, die nach 16-monatiger Interimsregierung, drei Wahlen, einem Dauerwahlkampf und zahllosen taktischen Manövern die politische Dauerkrise in Israel beenden soll. Eigentlich hatten sie eine Einigung vor dem Pessach-Fest vor einer Woche angepeilt. Nun geht Pessach zu Ende, und die beiden ringen immer noch um eine Lösung.