Schnellauswahl
„Kronen Zeitung“

Kein Geld für die Familie Dichand

„Krone“-Chefredakteur Christoph Dichand gibt sich gelassen.
„Krone“-Chefredakteur Christoph Dichand gibt sich gelassen.Karl Schöndorfer / picturedesk.com
  • Drucken
  • Kommentieren

Laut Vertrag steht der Familie des „Krone“-Gründers jährlich eine garantierte Gewinnausschüttung in Millionenhöhe zu. Die deutsche Funke-Gruppe blockiert die Auszahlung.

Wien. Sosehr sich die beiden „Kronen Zeitung“-Eigentümer in den vergangenen Jahren auch stritten, eines war klar: Die Familie Dichand bekam jährlich eine garantierte Gewinnausschüttung, egal, wie heftig der Konflikt mit der deutschen Funke-Gruppe auch war. Nun ist auch damit Schluss. Seit Monaten warten die Dichands auf ihre Dividende für das Geschäftsjahr 2019. Doch die Funke-Gruppe legt sich quer. Der Streit um die größte Zeitung des Landes ist somit um ein spannendes Kapitel reicher.