Schnellauswahl
Coronahilfe

SPÖ will zwei Milliarden Euro von Millionären

SPÖ-Chefin Rendi-Wagner
SPÖ-Chefin Rendi-Wagner(c) APA/HANS PUNZ (HANS PUNZ)
  • Drucken
  • Kommentieren

Nach der Ausweitung der Milliardenhilfen gibt es wieder eine Diskussion um die Finanzierung. Die SPÖ will hohe Erbschaften mit bis zu 35 Prozent besteuern, die Grünen wollen eine Reichensteuer bis 2024 angehen.

Wien. Der Nationalrat hat das Budget 2020 erst vor drei Wochen beschlossen – damals schon mit falschen Zahlen, weil das Finanzministerium die Wirtschaftsentwicklung in der Coronakrise nicht abschätzen konnte. Könnte man falsch steigern, dann hätte man eine Beschreibung für den aktuellen Budgetstand: Denn mit den jüngsten Förderbeschlüssen steigen die Ausgaben weit über die erst Ende Mai veranschlagten 102,4 Milliarden Euro.