Schnellauswahl

Die Grundrechte unter die Lupe nehmen

  • Drucken

Forum Alpbach heuer zum Thema „Fundamentals“.

Alpbach/Wien. Das Europäische Forum Alpbach begeht heuer sein 75-Jahr-Jubiläum und will sich mit Grundsätzlichem, mit „Fundamentals“, befassen. Forum-Präsident Franz Fischler sagte bei der Programmpräsentation am Dienstag in Wien, jede Gesellschaft brauche Werte, auf deren Grundlage sie Entscheidungen treffe. Gelten diese Werte permanent? Nicht alle. Daher wolle man diese Fundamente und Grundrechte überprüfen und „sehen, ob sie gut genug und ausreichend sind, um aktuelle und zukünftige Probleme zu lösen“.

Coronabedingt wird das Jubiläumsforum – „Die Presse“ ist Medienpartner – in einer hybriden Form stattfinden: Ein Teil der Vortragenden wird in Alpbach zu Gast, der Großteil per Liveschaltung dabei sein – alle Veranstaltungen werden gestreamt. Ab 13. Juli läuft der Ticketverkauf (90 Euro für das gesamte Forum).

Eröffnet wird das Forum am 23. August durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen vor Ort. Bis 3. September werden neben Wirtschaftsvertretern Wissenschaftler wie Harvard-Professorin Cathryn Clüver Ashbrook oder Gabriel Felbermayr und Joseph Stiglitz an Panels teilnehmen.

Zu Gast sein werden die ehemalige EU-Kommissions-Vizepräsidentin Catherine Ashton, Kommissions-Vizepräsident Valdis Dombrovskis und Sabine Weyand, Leiterin der EU-Generaldirektion Handel. Daneben zahlreiche Mitglieder der österreichischen Bundesregierung, Schwedens Gesundheitsministerin, Lena Hallengren, und Argentiniens Wirtschaftsminister, Martín Guzmán. Eingeladen als Podiumsgast ist – etwas überraschend – auch Kasachstans Langzeitmachthaber Nursultan Nasarbajew. (red.)

Web: https://2020.alpbach.org/


[QLAWI]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.07.2020)