Schnellauswahl
Verbraucherschutz

Viel Ärger nach Autokauf per Mail

Kommt ein Kunde erst zur Abholung seines Autos erstmals zum Händler, hat das gravierende Rechtsfolgen.
Kommt ein Kunde erst zur Abholung seines Autos erstmals zum Händler, hat das gravierende Rechtsfolgen.(c) imago images/Arnulf Hettrich (Arnulf Hettrich via www.imago-images.de)
  • Drucken
  • Kommentieren

Wenn ein Konsument einen Kaufvertrag per Mail abschließt und erst zur Übergabe zum Händler kommt: Gelten dann die Regeln für den Fernabsatz – samt Rücktrittsrecht?

Ein Autokauf per E-Mail? Klingt ungewöhnlich, kommt aber vor. Sogar in der gehobenen Preiskategorie. Dass das jedoch gravierende Rechtsfolgen haben kann, zeigt ein Fall, den der Oberste Gerichtshof zu entscheiden hatte.