Schnellauswahl
selbst-bewusst führen

Neun Wege, um Ihren Reichtum zu vergrößern

Selbstsausbeutung oder Selbstliebe
Selbstsausbeutung oder SelbstliebePixabay
  • Drucken
  • Kommentieren

selbst-bewusst führen #40. Mit Executive Coach Claudia Nuss Führung neu denken. Diesmal: Selbstsausbeutung oder Selbstliebe.

Siegfried, Geschäftsführer eines mittleren Unternehmens, gibt alles. Wenn es darauf ankommt, leistet er eine Nachtschicht nach der anderen. Er zählt zu den typischen Selbstausbeutern, und findet es auch noch normal, das in seiner Person als Geschäftsführer zu tun, anstelle mehr Personal einzustellen, mehr zu delegieren, die Planung zu adaptieren, mehr und öfter Nein zu sagen, etc.

Voriges Jahr hat er – aus dem Nichts heraus – einen leichten Schlaganfall erlitten. Bereits nach vier Wochen war er wieder im Chefsessel.

Marianne, Chefin eines großen Unternehmens, geht Exzellenz über alles. Bevor Sie jedoch ihre Mitarbeiter zum Übersichhinauswachsen führt und ermutigt, macht sie in kritischen Situationen letztlich alles selbst.

Laut einer Studie von Bruce Lipton, dem amerikanischen Stammzellforscher, testen 80 Prozent (!) beim Satz „Ich liebe mich“ negativ. In diesem Fall heißt ein positiver Test: „Ich liebe mich“ stimmt und ist richtig. Ein negativer Test heißt jedoch, dass diese 80 Prozent sich selbst – nicht – lieben. Im Gegenteil. Ein unterbewusstes Programm sabotiert sie und sie tun sich mitunter mehr Schlechtes als Gutes.

Wie sieht das bei Ihnen aus? Team Selbstausbeutung oder Team Selbstliebe?

Sorgen Sie ab nun als Erstes gut für sich selbst, egal in welcher Position oder Funktion sind. Nehmen Sie einfach einen Punkt auf dieser Liste, verabreden Sie sich mit Kolleginnen und Kollegen oder Freundinnen und Freunden zu einer #7TageChallenge und setzen Sie so oft wie möglich diesen Punkt um.

Mein Tipp:

  1. Schlafen Sie mehr.
  2. Machen Sie mehr Pausen: Mein Herzratenvariabilitätstest hat gezeigt, dass, sobald ich tagsüber 30 Minuten Pause mache, ich viel besser, tiefer und erholter schlafe.
  3. Achten Sie auf Ihre gesunde Ernährung.
  4. Gehen Sie an der frischen Luft spazieren, machen Sie in der Mittagspause eine Runde um den Block.
  5. Machen Sie Bewegung: 5x1 Minute für 5 Übungen, täglich nach dem Zähneputzen.
  6. Räumen Sie täglich morgens für 10 Minuten Ihren Schreibtisch / Ihr Büro auf.
  7. Wenn Sie sehr müde sind, nehmen Sie sich einen Tag Auszeit.
  8. Wenn Sie wieder mehr Energie haben, haben Sie auch wieder mehr Fokus.
  9. Am nächsten Tag, wenn Sie wieder erholter sind, erzielen Sie größere Erfolge.

Füllen Sie sich mit Freude auf! Ihr Wohlbefinden ist ihr größter Schatz und der Schlüssel zu allem!

Teilen Sie in den Kommentaren mit mir, was Ihre drei Top-Tipps sind, um wieder Energie zu tanken!

 

Mehr zum Thema „9 Schritte für die Gestaltung eines Homeoffice Kraftplatzes“ nächsten Montag!

Hier finden Sie alle bisher erschienen Kolumnen.

(c) Guenther Peroutka

Claudia Nuss ist Buchautorin, Executive Coach und Keynote Speaker. Als Strategin und Mentaltrainerin verhilft Nuss Führungskräften zu persönlicher Bestleistung, was zu ausgezeichneten Ergebnissen bis auf Unternehmensebene führt.

Nach über 15 Jahren in Managementpositionen im Bereich der Strategischen Unternehmensführung, gründete sie 2011 ihr eigenes Unternehmen.

Sie studierte an der Wirtschaftsuniversität Wien, absolvierte ein Auslandssemester an der University of California in Berkeley.

www.strategy-expert.com

office@strategy-expert.com