Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

EU verschärft Linie gegen den Kreml

Der deutsche Außenminister Heiko Maas (Mitte) im Gespräch mit Ann Linde, Aussenministerin von Schweden.
Der deutsche Außenminister Heiko Maas (Mitte) beim EU-Ministerrat im Gespräch mit Ann Linde, Aussenministerin von Schweden.imago images/photothek
  • Drucken
  • Kommentieren

Die 27 Regierungen einigen sich, die Drahtzieher des Attentates auf den russischen Politiker Nawalny zu strafen. Und auch der belarussische Diktator Lukaschenko wird sanktioniert.

Sollte sich Wladimir Putin vom deutschen EU-Ratsvorsitz eine Entspannung des Verhältnisses gegenüber der Union erhofft haben, hat sich der russische Präsident geirrt. Die Außenminister der 27 Mitgliedstaaten erzielten am Montag bei ihrem Ratstreffen in Luxemburg zwei politische Grundsatzeinigungen, die eine klare Verschärfung der Gangart gegenüber Putins Regime bedeuten.