Schnellauswahl
Charity-Auktion

Schnäppchen und Wohltaten unter dem Hammer

Frauenpower. Teresa Grandits zeigt ihr Bild "Ein Sonntag Nachmittag" (2017).
Frauenpower. Teresa Grandits zeigt ihr Bild "Ein Sonntag Nachmittag" (2017), Ema Kaiser (rechts).beigestellt
  • Drucken
  • Kommentieren

Nachwuchstalente und große Namen: Eine Charity-Auktion in Wien versammelt zahlreiche Positionen. Der Erlös kommt Projekten für die Ermächtigung von Frauen zugute.

Ist Kunst Luxus? Darüber lässt sich lang streiten. Monetär gesehen muss sie es nicht sein. Bei der Charity-Auktion des Instituts zur Kooperation bei Entwicklungsprojekten (ICEP), einer österreichischen NGO, die die Sotheby's-Wien-Chefin Andrea Jungmann leiten wird, kommen demnächst zahlreiche Werke erfolgsversprechender Nachwuchskünstler unter den Hammer. Die Ausrufungspreise beginnen bei 180 Euro, mit Glück lässt sich ein Schnäppchen machen. Wer ein bisschen mehr zahlen möchte, tut das mit gutem Gewissen. Die Erlöse aus der Auktion kommen Frauen-Empowerment-Programmen in Afrika und Lateinamerika zugute: Frauen werden dort bestärkt, ihr eigenes Unternehmen aufzubauen. Eine der jungen Künstlerinnen ist Teresa Grandits: Sie hat ihr Werk "Ein Sonntag Nachmittag" zur Verfügung gestellt. Mit ihr und Kuratorin Ema Kaiser-Brandstätter (sie hat mit Martin Kastner die Auktion kuratiert) hat das "Schaufenster" vorab über die Auktion gesprochen.