Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Interview

„Österreichs Regierung will die Leute mit Hilfen ruhigstellen“

Prof. Dr. Achim Truger.
Prof. Dr. Achim Truger.BILDKRAFTWERK/ [ Bernd Lammel ]
  • Drucken
  • Kommentieren

Der deutsche Wirtschaftsweise Truger über die Kosten der Krise und was sie für die Staaten bedeuten.

Die Presse: In Deutschland wurde die Prognose von den fünf Wirtschaftsweisen, zu denen Sie gehören, jüngst angehoben. Auf ein Minus von 5,1 Prozent für heuer. Ist die Krise weniger schlimm als gedacht?

Achim Truger: Es stimmt, dass wir die Prognose von minus 6,5 auf minus 5,1 Prozent angehoben haben. Und das klingt auch ein wenig paradox, weil ja erst kurz zuvor ein Teil-Lockdown beschlossen worden ist. Die Erklärung ist aber einfach und stimmt auch zuversichtlich: So hat sich im dritten Quartal gezeigt, dass es eine rasante Konjunkturerholung gab. Sie war kräftiger, als alle gedacht haben. Und dieser Schub zieht die ganze Prognose für 2020 nach oben. Der Teil-Lockdown gibt der Erholung zwar einen Dämpfer, die Auswirkungen sind jedoch nicht so gravierend, wenn es dabei bleibt.

Mehr erfahren