Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

2020

Das Mode-Jahr im Rückblick

Die Modesuchmaschine Lyst hat die modischen Ereignisse des Jahres herausgesucht, die die meisten Suchanfragen zur Folge hatten.

Was waren die bedeutendsten Mode-Momente im Jahr 2020? Die Modesuchmaschine Lyst zeigt, welche Outfits die meisten Suchanfragen ausgelöst haben.

19.Jänner: Vintage-Mode auf dem roten Teppich

Das Bewusstsein für mehr Nachhaltigkeit zeigte sich dieses Jahr auch auf dem roten Teppich. Als Jennifer Aniston in einem Vintage-Kleid von John Galliano für Christian Dior zu den SAG-Awards erschien, sorgte das in den 48 Stunden danach für einen Anstieg der Suchanfragen für Vintage-Kleider um 40 Prozent.

Jennifer Aniston in Vintage-Dior bei den SAG-Awards.
Jennifer Aniston in Vintage-Dior bei den SAG-Awards.Reuters

26. Jänner: Gesichtsmasken-Vorhersehung

Sängerin Billie Eilish kann wohl als Prophetin angesehen werden, zumindest was den Einsatz von Gesichtsmasken angeht. Noch bevor die Coronavirus-Pandemie den Globus fest im Griff hielt, trug sie bei den Grammys von Kopf bis Fuß Gucci samt Maske. Das führte in 24 Stunden zu einem Anstieg von 242 Prozent bei der Suche nach Gucci-Masken.

Billie Eilish trug Maske, bevor sie zum Must-Have wurde.
Billie Eilish trug Maske, bevor sie zum Must-Have wurde.Reuters

30 März: Durag auf der "Vogue"

Für eine Premiere sorgte Rihanna auf dem Titelbild der Modebibel "Vogue". Darauf trug sie nämlich ein Durag, ein afrikanisches Kopftuch. Die Suche nach "Durag" nahm im Monatsvergleich daraufhin um 100 Prozent zu.

Premiere: Rihanna samt Durag auf der "Vogue"
Premiere: Rihanna samt Durag auf der "Vogue"Vogue

31. März: Herzogin Meghans letzte Auftritte

Ihre letzten Pflichten als arbeitende Royals erfüllten Prinz Harry und Herzogin Meghan im März. Die Outfits der Herzogin von Sussex blieben dabei besonders in Erinnerung. Nach den drei Labels - Victoria Bekcham, Safiyaa sowie Emilia Wickstead - für die sie sich dabei entschied, wurden daraufhin bis zu 286 Prozent mehr gesucht.

Herzogin Meghan in Emilia Wickstead.
Herzogin Meghan in Emilia Wickstead.(c) APA/AFP/TOLGA AKMEN (TOLGA AKMEN)

5. April: #PillowcaseChallenge

Diverse Internet-Challenges verbreiteten sich in den ersten Wochen des Lockdowns rasant. Vor allem an der #PillowcaseChallenge nahmen viele Influencer und Prominente teil. Vor allem die Suche nach Designergürteln - immerhin besteht das Outfit nur aus Kopfpolster und Gürtel - nahm daraufhin stark zu.

5. Mai: Met Gala digital

Der rote Teppich der Met Gala, auch Mode-Oscar genannt, ist eigentlich das Highlight der Red-Carpet-Saison. In diesem Jahr wurden Instagram-User dazu animiert, ihre Lieblings-Looks der vergangenen Met Gala zu Hause nachzustellen.

17. Juli: Braut Princess Beatrice trägt Vintage

Mit ihrem Brautkleid hat Prinzessin Beatrice einen Nerv getroffen. Die Leihgabe ihrer Großmutter Queen Elizabeth war nicht nur eine nachhaltige Wahl, sondern auch eine sehr schöne. Das führte zu einer erhöhten Suchanfrage nach Vintage-Brautkleidern um 297 Prozent.

Prinzessin Beatrice vor dem zum Brautkleid umgearbeiteten Kleid ihrer Großmutter.
Prinzessin Beatrice vor dem zum Brautkleid umgearbeiteten Kleid ihrer Großmutter.(c) REUTERS (POOL)

21. Juli: Sport's Illustrated und Transgender

Als erste Transgender-Frau wurde Valentina Sampaio für das Cover der Bademodenausgabe von Sport's Illustrated abgelichtet. Die Suche nach dem weißen Badeanzug erreichte nach Veröffentlichung des Magazins einen Höchststand.

17. August: Michelle Obamas "Vote"-Aufruf

Accessoires, die zum Wählen aufrufen, waren vor der US-Präsidentschaftswahl besonders gefragt. Als Michelle Obama eine Rede auf der Nationalversammlung der Demokraten hielt, trug sie eine Kette mit der Botschaft "Vote". Das sorgte für einen Anstieg der Suche nach dieser Art Kette um 63 Prozent.

Die "Vote"-Kette von Michelle Obama war ein Hingucker.
Die "Vote"-Kette von Michelle Obama war ein Hingucker.(c) imago images/ZUMA Wire (Biden Harris via www.imago-images.de)

20. September Emmys im Pyjama

Wie schon die meisten anderen Red-Carpet-Events in diesem Jahr wurden auch die Emmys in zumindest halbwegs virtueller Form abgehalten. Die Nominierten zeigten sich zu Hause, manche im Pyjama, manche in großer Robe. In den folgenden 48 Stunden wurden Schlafanzüge 18 Prozent häufiger gesucht.

2. Oktober: Rihanna macht Victoria's Secret Konkurrenz

Die zweite Savage x Fenty Modenschau von Rihanna war wieder ein großes, Star-besetztes Event, das auf Amazon Prime im Videostream zu sehen war. Die Suche nach der Marke stieg danach um 101 Prozent.

Die Lücke der Victoria's Secret Show will Rihanna füllen.
Die Lücke der Victoria's Secret Show will Rihanna füllen.(c) REUTERS (SHANNON STAPLETON)

7. November: Kamala Harris im weißen Hosenanzug

Powerdressing in Weiß: Nach ihrer Siegesrede im Bundesstaat Delaware stieg die Suchanfrage nach weißen Hosenanzügen um 129 Prozent.

Kamala Harris im weißen Hosenanzug.
Kamala Harris im weißen Hosenanzug.(c) APA/AFP/ROBERTO SCHMIDT (ROBERTO SCHMIDT)

(chrile)