Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Ballabend

Auch ohne Opernball heißt es im ORF "Alles Walzer"

(c) REUTERS (Lisi Niesner)
  • Drucken

Zur Primetime werden Highlights der Übertragungen vergangener Jahrzehnte zum Besten gegeben.

Coronabedingt kann der traditionsreiche Wiener Opernball heuer zwar nicht stattfinden. Ganz auf Glanz, Glamour und künstlerische Bravourstücke muss die Fangemeinde aber auch am morgigen Donnerstag nicht auskommen. Auf ORF 2 heißt es nämlich ab 20.15 Uhr "Alles Walzer", wenn Highlights der Übertragungen vergangener Jahrzehnte zum Besten gegeben werden.

Zur Primetime stehen somit "Geschichten aus dem schönsten Ballsaal der Welt" an, bevor im Anschluss bei Barbara Stöckl eine Riege prominenter Opernball-Protagonisten - darunter Schauspielerin Nina Proll oder Topmodel Barbara Meier - zum Schwelgen in Erinnerungen geladen wird ("Stöckl. Spezial" um 22.30 Uhr). Ausklingen wird der Abend dann aber komödiantisch, gibt es doch die Opernball-Folge "Gegensätze" von "Ein echter Wiener geht nicht unter" (23.30 Uhr) sowie die Komödie "Opernball" mit Johannes Heesters (0.20 Uhr) zu sehen.

"Der Opernball ist seit Jahrzehnten der gesellschaftliche Höhepunkt jeder Faschingssaison - und auch wenn er heuer nicht stattfinden kann, so war es uns doch ein Anliegen, unserem Publikum einen TV-Abend ganz im Zeichen des Balls der Bälle zu präsentieren", wird ORF-2-Channelmanager Alexander Hofer in einer Aussendung zitiert. "Wir folgen dabei ganz dem gewohnten Ablauf - und zeigen die Höhepunkte der vergangenen Jahrzehnte beginnend mit dem Eintreffen der Gäste bis zur Eröffnung."

(APA)