Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellschätzung

Zehn-Jahres-Hoch: Inflation dürfte im Oktober auf 3,6 Prozent steigen

Clemens Fabry/Die Presse
  • Drucken

Wegen gestiegener Sprit- und Energiepreise dürfte die Teuerung im Oktober weiter zugelegt haben, so die Statistik Austria in ihrer Schnellschätzung.

Die Teuerung hat in Österreich noch einmal weiter zugelegt. Im Oktober dürfte die Inflationsrate auf 3,6 Prozent angestiegen sein, erklärte die Statistik Austria am Freitag in ihrer Schnellschätzung. "So hoch war die Teuerung zuletzt im November 2011", sagte Statistik-Generaldirektor Tobias Thomas in einer Aussendung. Für den Vormonat September war vorläufig eine Rate von 3,3 Prozent gemeldet worden.

Steigende Treibstoff- und Energiepreise hätten zu dem weiteren Anstieg der Inflationsrate geführt, so Thomas.

Der für Eurozonen-Vergleiche errechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) Österreichs dürfte im Oktober binnen Jahresfrist sogar um 3,7 Prozent geklettert sein, noch etwas stärker als der allgemeine VPI, so die vorläufige Schnellschätzung der Statistik Austria. Gegenüber dem Vormonat September dürfte das Preisniveau in Österreich demnach laut heimischen Kriterien um 0,5 Prozent zugelegt haben, laut HVPI um 0,6 Prozent, so die Statistikbehörde.

Die Details zur Preisentwicklung im Oktober will die Statistik Austria am 17. November veröffentlichen.

(APA)