Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Videospiele

Spiele für den Lockdown: Ab hier geht's nur zu Zweit

Das Fernsehprogramm bringt nichts mehr reizvolles, die Serien auf Netflix und Amazon Prime sind ausgeschöpft? Die Zeit im Lockdown lässt sich auch anders nutzen.

Mit dem vierten Lockdown kommt die Kreativität im Kampf gegen die Langeweile an ihre Grenzen: Irgendwann sind die Serien auf der Watchlist abgearbeitet, die Rezeptbücher durchgekocht, die Yogastunden haben ihre Strahlkraft verloren und beim Kartenspiel Jolly konnte man sich auch nach Monaten nicht auf einheitliche Regeln einigen. Wie kam es eigentlich dazu, dass es hierzu mehr Regeln als Karten im Spiel gibt? Aber das ist eine andere Geschichte. Wie wäre es also mit einer ganz neuen Herausforderung? 

Videospiele sind längst massentauglich und nicht mehr nur eine reine Männerdomäne. Die Verkaufszahlen sind so hoch wie nie, die Auswahl riesig. Zeit, diese virtuellen Welten gemeinsam zu erkunden. Es gibt eine Reihe an unterhaltsamen Koop-Spielen, die für Groß und Klein geeignet sind und für kurzweilige Stunden sorgen. Der große Vorteil: Diese Spiele machen nicht nur Spaß, sie fördern und fordern auch die Kommunikation mit Kind, Partner oder Mitbewohner, denn nur zusammen können die Aufgaben gemeistert werden. „Die Presse“ hat eine Auswahl erstellt; für Einsteiger und Routiniers.

Shift Happens

Für Neulinge in der Welt der Koop-Spiele ist „Shift Happens“ von Klonk Games ideal. Die Geschichte: Im Labor für gleichförmige Gestalten passiert ein Unfall und „Bismo“ und „Plom“ entstehen. Da sie so gar nicht reinpassen, beschließen sie zu fliehen. So einfach ist es aber nicht und so geht es los mit den Aufgaben. Das Spiel ist eine Mischung aus Jump'n'Run und Puzzlespiel mit teils einfachen aber auch kniffligen Rätseln. Der nette Twist: Man kann Figuren tauschen und das ist manchmal auch notwendig.

Freigabe: ab drei Jahren
Verfügbar für:
Linux, PlayStation 4, Microsoft Windows, Nintendo Switch, Mac OS, Xbox One
Preis: 14,99 Euro

Unravel 2

„Unravel 2“ vom schwedischen Entwicklerstudio Coldwood Interactive stellt zwei kleine Wollfiguren in den Mittelpunkt der Geschichte. In sieben fantastisch gestalteten Levels müssen die zwei stummen Figuren, die untrennbar mit einem Faden verbunden sind, Herausforderungen meistern. Es ist die Verschmelzung klassischer Jump'n'Run-Elemente und Puzzlespiele, die das Spiel so unterhaltsam und fordernd macht. Hier ist echte Teamarbeit gefragt, denn manchmal wird der verbindende Faden zum Teil der Lösung. Beim Test stellte sich schnell heraus: Hier muss kommuniziert werden und nebenbei der musikalischen Komposition gelauscht.

Freigabe: ab sieben Jahren
Verfügbar für: PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch, Microsoft Windows
Preis: ab 4,99 Euro (abhängig von der Plattform)

A Way Out

Im Electronic-Arts-Titel „A Way Out“ schlüpfen Spieler in die Rollen der beiden Gefängnisinsassen Vincent Moretti und Leo Caruso. Beide sind nach eigenen Angaben unschuldig inhaftiert – einer der Gründe, warum sie möglichst schnell ausbrechen wollen. Die weiteren Motivationen werden im Laufe der sechs bis acht Stunden langen Kampagne bekannt. Der Weg in die Freiheit ist mit abwechslungsreichen Action-, Schleich-, und Rätselelementen gepflastert, die ohne Teamwork nicht gemeistert werden können. Neben dem klassischen Offline-Koop-Modus bietet „A Way Out“ auch die Möglichkeit, das Abenteuer gemeinsam mit einem Online-Freund zu erleben, wobei nur eine Person das Spiel gekauft haben muss. In beiden Fällen hat man seinen Spielpartner Dank des geteilten Bildschirms immer im Blick.

Freigabe: ab 18 Jahren
Verfügbar für: PlayStation 4, Xbox One, Microsoft Windows
Preis: ab 5,99 Euro (Playstation-Sale bis 2.12.) bis 8,99 Euro

Overcooked!2

Gemüse schneiden, Reis kochen, Teller waschen – und nebenbei immer den Überblick über eingehende Bestellungen behalten. Wer in „Overcooked!2“ von Team 17 aufgrund der kindlichen Grafik ein entspanntes Spieleerlebnis erwartet, täuscht sich gewaltig. In diesem chaotischen, aber äußerst unterhaltsamen Party-Spiel sind Koordination und Kommunikation der Schlüssel zum Erfolg. Das aus zwei bis vier Spielern bestehende Küchenteam hat in zahlreichen liebevoll designten Levels das Ziel, die Bestellungen der Kundschaft korrekt und rechtzeitig zu kochen. Der Schwierigkeitsgrad nimmt stetig zu - Dauerstress und die ein oder andere hitzige Diskussion, weil man sich nicht genau an die Rezeptvorgabe gehalten hat, sind also beinahe vorprogrammiert.

Freigabe: ab drei Jahren
Verfügbar für: Xbox Series, PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Nintendo Switch, macOS, Microsoft Windows, Linux, Amazon Luna
Preis: ab 5,74 Euro (Steam-Sale bis 1.12) bis 24,99 Euro

Divinity: Original Sin 2

Wer nach einem Rollenspiel, wie es im Buche steht, sucht, ist mit „Divinity: Original Sin 2“ aus der Feder der Larian Studios gut bedient. Nicht umsonst hat der Titel 2018 den Bafta-Preis für das beste Multiplayerspiel geholt. Die Fantasywelt „Rivellon“ bietet unzählige Möglichkeiten für individuelle Spielentscheidungen, spannende Aufgaben und Charakterentwicklung. Obwohl bei „Divinity“ Zusammenarbeit und Verhandlungsgeschick gefragt ist, wollen letztlich alle Mitglieder der im Fokus stehenden Abenteurertruppe letztlich das magische Königreich regieren. Wer das Spiel mit bis zu vier Haushaltsangehörigen im Splitscreen spielen möchte, sollte also beachten, dass man hier trotz des gemeinsamen Ziels letzten Endes auch in direkter Konkurrenz steht. Potenzial für Gesprächsbedarf im Spiel und Teambuilding ist demnach gleichermaßen gegeben.

Freigabe: ab 16 Jahren
Verfügbar für: Microsoft Windows, macOS, Xbox One, PlayStation 4, Nintendo Switch, iPadOS
Preis: ab 17,99 Euro (abhängig von der Plattform)

Rayman Legends

In „Rayman Legends“ müssen die beiden Titelhelden in kunterbunter Comic-Atmosphäre Welten von dem Bösen erlösen. Das Spielprinzip macht das Jump'n'Run des Herstellers Ubisoft zu einem idealen Game für alteingesessene Zocker, die ihre Partner an die Welt der Videospiele heranführen möchten. Eine der beiden Spielfiguren übernimmt nämlich immer die Führung in der zweidimensionalen Welt, die ein wenig an Super Mario erinnert. Während Rayman hüpft, boxt und sammelt, was das Zeug hält, muss sein Freund „Globox" ihm hauptsächlich assistieren. Ohne erfolgreiche Zusammenarbeit gibt es aber trotzdem kein Happy End. Besonders die Musik-Levels sind ideal geeignet für Einsteiger und Kinder. Hier hilft der Takt von bekannten Cover-Songs beim richtigen Timing.

Freigabe: ab sieben Jahren
Verfügbar für: Microsoft Windows, PlayStation 3, PlayStation 4, Playstation Vita, Xbox 360, Xbox One, Wii U, Nintendo Switch
Preis: ab 17,52 Euro (abhängig von der Plattform)

Portal 2

Gamer-Pärchen, die Rätselspaß und Action gleichzeitig wollen, sind mit „Portal 2“, einem Titel der Valve Corporation, gut beraten. Die Spieler schlüpfen in die Rolle von zwei Robotern, die sich mithilfe von „Laser Guns“ einen Weg durch eine Vielzahl an Testräumen in einem riesigen Gebäude bahnen müssen. Bei ihrer Mission werden sie von der Künstlichen Intelligenz „GLaDOS“ behindert, die abwechselnd abschätzige Kommentare oder Stolpersteine einwirft. Auch bei „Portal“ ist Teamwork essenziell. Oftmals können Mechanismen nur geöffnet werden, wenn beide Spieler an bestimmten Stellen stehen oder ein genaues Timing einhalten. Räumliches Denken ist besonders beim Erschaffen der namensgebenden Portale gefragt, die den Weg frei zu neuen Herausforderungen geben.

Freigabe: ab 12 Jahren
Verfügbar für: Microsoft Windows, Xbox 360, PlayStation 3, MacOS, Linus, Xbox One
Preis: ab 1,63 Euro (Steam-Sale bis 1.12.)

Resident Evil 5

Trotz seiner merklich in die Jahre gekommenen Grafik ist „Resident Evil 5“ immer noch ein Klassiker unter den Koop-Spielen. Mit einer packenden Storyline, reichlich Spannung und atmosphärischer Musik bietet das Action-Rollenspiel aus dem Jahr 2009 alles, was es für ein virtuelles Abenteuer zu zweit braucht. Im insgesamt siebten Teil der Capcom-Reihe gilt es wieder, der bösen „Umbrella Corporation“ die Stirn zu bieten. Deren Plan, die Weltbevölkerung mithilfe eines „Supervirus“ zu Zombies zu machen und letztlich auszulöschen, muss vereitelt werden. Auf dem Weg dorthin müssen im Koop-Modus allerlei infizierte Untote und Bösewichte ausgeschaltet werden. Der ein oder andere Jump-Scare treibt dabei den Puls ordentlich in die Höhe.

Freigabe: ab 18 Jahren
Verfügbar für: Microsoft Windows, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3, PlayStation 4, Nintendo Switch
Preis: ab 7,99 Euro (abhängig von der Plattform)

Sackboy: A Big Adventure

Mit dem Spin-off „Sackboy: A Big Adventure“ feiert der Sumo-Digital-Klassiker „Little Big Planet“ sein Debut auf der neuesten Konsolengeneration. Als „Sackboy“ oder „Sackgirl“ müssen Spieler die Welt vor dem Bösewicht Vex retten. Das Spiel kann auch alleine gespielt werden, durch die Koop-Funktion entfaltet der Playstation-Exklusivtitel jedoch erst sein ganzes Potenzial. Der Schwierigkeitsgrad des Jump´n´Runs nimmt stetig zu: Während die ersten ein bis zwei Stunden vor allem dazu dienen, Einsteiger mit den Grundlagen des Spiels vertraut zu machen, kommen im weiteren Verlauf auch Serien-Veteranen auf ihre Kosten. Die neuen Funktionen des Playstation-5-Controllers wurden gelungen integriert, zudem überzeugt das Spiel durch seinen Soundtrack.

Freigabe: ab sieben Jahren
Verfügbar für: PlayStation 4, PlayStation 5
Preis: ab 19,99 Euro (Mediamarkt) bis 39,89 Euro

It Takes Two

Zu guter Letzt noch ein Koop-Spiel des schwedischen Entwicklers Hazelight Studios. Das Action-Rätsel-Adventure-Spiel handelt von Cody und Mai, einem Ehepaar, das sich scheiden lassen will. Die Rechnung haben sie ohne ihre Tochter Rose gemacht, die ihre Eltern unabsichtlich in Puppen verwandelt. Begleitet werden sie auf dieser ungewöhnlichen Reise von Dr. Hakim, den Autoren und Beziehungsratgeber, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Beziehung der Beiden zu reparieren. Wie auf der Couch, so müssen auch die Figuren im Spiel lernen, miteinander zu reden und zuzuhören. Die Geschichte ist süß aufgebaut, die Charaktere unterhaltsam und auch nach Stunden überrascht das Spiel mit neuen Mechaniken. Unterhaltungsfaktor garantiert.

Freigabe: ab 12 Jahren
Verfügbar für: PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series, Microsoft Windows
Preis:
ab 18 Euro