Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Interview

Gewerkschaft will „die besten Lohnabschlüsse aller Zeiten“

Rainer Wimmer
Rainer WimmerAPA/ROLAND SCHLAGER
  • Drucken

Die kommenden Lohnverhandlungen dürften angesichts der hohen Inflation so spannend werden wie schon lang nicht mehr.

Die Verbraucherpreise stiegen im Februar um fast sechs Prozent, den höchsten Stand seit November 1984. Worauf dürfen wir uns in den Lohnverhandlungen einstellen?

Rainer Wimmer: Das ist ganz klar: Wir werden schauen, dass wir die besten Abschlüsse aller Zeiten zuwege bringen. Die Voraussetzungen sind gut, die Ökonomen prognostizieren uns ein enormes Wirtschaftswachstum. Wir haben volle Auftragsbücher, es ist irrsinnig viel zu tun, die Menschen arbeiten Tag und Nacht. Das ist eine gute Ausgangslage, um im Frühling ordentliche Lohnsteigerungen für unsere Kollegen zusammenzubekommen. Die Voraussetzungen sind so gut wie schon lang nicht mehr.

Der Krieg und die Sanktionen dämpfen das Wachstum, die Ökonomen der Bank Austria erwarten nun 3,5 statt 4,5 Prozent heuer. Die Unternehmen ächzen unter den hohen Energiekosten, erste Betriebe drosseln die Produktion. Werden Sie das in den kommenden Lohnrunden berücksichtigen?

Natürlich macht die Weltsituation die Lohnrunde nicht einfacher. Aber wir verhandeln für das zurückliegende Jahr, und das war sehr, sehr erfolgreich. Und die Inflation ist exorbitant hoch. Da müssen wir den Menschen entgegenkommen, die gehen sonst unter.