Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Das Rezept

Kräuter-Zitronenbutter

Becker Joest Volk Verlag
  • Drucken

Zutaten: 2 Handvoll Wildkräuter (ergibt gehackt 4–6 EL, z. B. Bärlauch, Löwenzahn, Giersch, Sauerampfer, Taubnessel, Schafgarbe, Minze, Dorst), 1 Knoblauchzehe, 1–2 TL Fleur de Sel, 250 g zimmerwarme Butter, einige Spritzer Biozitronensaft, 1 kl. Handvoll Wildblütenblätter (z. B. Gundelrebe, Duftveilchen)

Zubereitung: Kräuter waschen, trocken schleudern und fein hacken. Knoblauchzehe schälen, sehr fein hacken, mit einer Prise Salz bestreuen und mit dem Messerrücken zerdrücken. Weiche Butter, Kräuter, Knoblauch, Zitronensaft und-zeste gründlich mischen. Erst zum Schluss mit dem restlichen Salz würzen und die Hälfte der Blüten vorsichtig unterheben. Die fertige Kräuterbutter formen, mit restlichen Blüten bestreuen und andrücken. Kalt stellen.

Quelle: „Wildkräuter“, Martina Merz (siehe unten).

Buchtipp

„Wildkräuter Bestimmen, sammeln, zubereiten“. Martina Merz, Becker Joest Volk Verlag, 288 Seiten, 30,80 Euro

Martina Merz betreibt den YouTube-Kanal „Essbare Natur“ und hat nun einen Wälzer für Wildkräuter vorgelegt. Die Pflanzenporträts können auch als PDF heruntergeladen werden. Neben ausführlicher Pflanzenkunde und Tipps für die Küche gibt es vegetarische Rezepte: gefüllte georgische Wildkräuterbrote (Chatschapuri), Gyoza mit Pilz-Bärlauch-Füllung oder Neunkräutersuppe mit Kokos und Zitrone.

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 01.05.2022)