Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Ende der Negativzinsen in Sicht

Italiens Notenbankchef signalisiert Zinswende.

Wien. Der italienische Notenbankchef Ignazio Visco reiht sich in den Chor der Währungshüter ein, die eine baldige Zinswende signalisieren. Vielleicht könne es im Juli so weit sein, sagte das EZB-Ratsmitglied am Freitag Bloomberg TV. Eine Erhöhung bereits im Juni komme zwar nicht infrage. „Doch können wir uns bewegen, und zwar schrittweise, indem wir die Zinsen in den kommenden Monaten anheben.“ Er halte es für möglich, den negativen Bereich zu verlassen. Banken müssen derzeit Strafzinsen berappen, wenn sie überschüssige Gelder bei der Notenbank parken. (APA/Reuters)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 21.05.2022)