Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Fragen & Antworten

Werden nun alle Russen aus der EU verbannt?

Fahrzeuge mit russischem Kennzeichen am Flughafen von Helsinki. Von hier fliegen sie auf Urlaub nach Südeuropa.
Fahrzeuge mit russischem Kennzeichen am Flughafen von Helsinki. Von hier fliegen sie auf Urlaub nach Südeuropa.APA/AFP/ALESSANDRO RAMPAZZO
  • Drucken
  • Kommentieren

Was für ein EU-Einreiseverbot für alle Russen spricht, was dagegen, und wie ein Kompromiss aussehen könnte.

Wien. Erhalten russische Staatsbürger künftig keine Einreisegenehmigung für die EU mehr? Das ist die heikelste Frage, über die kommenden Mittwoch die EU-Außenminister in Prag beraten müssen. Denn bei diesem informellen Treffen steht eine Debatte über die weitere Vergabe von Kurzzeitvisa (Touristenvisa) auf der Tagesordnung.

„Ukrainer sterben und Russen genießen das Leben in Europa“, sagte Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko. So wie sein Staatspräsident forderte er diese Woche in der „Bild“-Zeitung ein Einreiseverbot für russische Touristen in die EU. Estland, Lettland, Litauen, Tschechien, Polen und Finnland unterstützten dies, die deutsche und die österreichische Regierung sind klar dagegen.