Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Justiz

Oberstes Gericht in Australien künftig von Frauen dominiert

Richterin Jayne Jagot wird im Oktober den in den Ruhestand gehenden Richter Patrick Keane ersetzen. Das siebenköpfige Gremium besteht dann aus vier Frauen und drei Männern.

Der Oberste Gerichtshof von Australien wird künftig erstmals in der Geschichte des Landes von Frauen dominiert. Richterin Jayne Jagot werde Mitte Oktober den in den Ruhestand gehenden Richter Patrick Keane ersetzen, teilte Generalstaatsanwalt Mark Dreyfus am Donnerstag mit. Jagot sei insgesamt die siebente Frau, die an das Oberste Gericht berufen werde.

Präsidentin des Obersten Gerichtshofs mit Sitz in der Hauptstadt Canberra ist seit 2017 Susan Kiefel - die erste Frau, die jemals für diesen Posten nominiert wurde. Das siebenköpfige Gremium besteht damit in Zukunft aus vier Frauen und drei Männern.

Die Berufung Jagots sei unabhängig vom Geschlecht entschieden worden, betonte der Oberstaatsanwalt. "Dies war eine Ernennung der bestmöglichen Person zum High Court of Australia", sagte er. "Richterin Jagot ist eine hervorragende Juristin, sie bringt enorme Erfahrung mit – und sie wurde von sehr, sehr vielen Leuten nominiert, mit denen ich mich beraten habe."

(APA/dpa)