Geburtstagsgeschenk

König Charles macht Edward zum Herzog von Edinburgh

Prinz Edward
Prinz Edward(c) REUTERS (MAJA SMIEJKOWSKA)
  • Drucken

Was schenkt man einem Prinzen zum Geburtstag? Das Vermächtnis des verstorbenen Vaters.

Zu dessen 59. Geburtstag hat der britische König Charles III. (74) seinen jüngsten Bruder Edward zum Herzog von Edinburgh gemacht. Das teilte der Buckingham-Palast in London am Freitag mit. Den Titel hatte zuletzt der Vater der beiden Royals, Prinz Philip, inne. Er trug ihn von seiner Heirat mit der späteren Queen Elizabeth II. im Jahr 1947 an bis zu seinem Tod im Jahr 2021.

"Seine Majestät ist erfreut, das Herzogtum von Edinburgh auf Prinz Edward zu übertragen, den Grafen von Wessex und Forfar, anlässlich des 59. Geburtstags seiner Königlichen Hoheit", hieß es in der Mitteilung. Den Titel dürfe Edward auf Lebenszeit behalten.

Auch Edwards Frau Sophie (58), die bisher als Gräfin von Wessex bekannt war, darf sich nun Herzogin von Edinburgh nennen, wie aus der Bekanntmachung hervorgeht. Die beiden seien "stolz, an das Vermächtnis Prinz Philips anzuknüpfen, Möglichkeiten voranzubringen, damit junge Menschen ihr volles Potenzial ausschöpfen können", hieß es weiter.

Auf dem Twitter-Account der Königsfamilie waren zudem Glückwünsche zum Geburtstag mitsamt neuem Titel zu lesen: "Wünschen dem Herzog von Edinburgh alles Gute zum Geburtstag heute!" Dazu postete der Palast das Foto eines strahlenden Prinzen Edward.
ths/tes

(APA/dpa)


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.