Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Carla Bruni hat einen politisch brisanten Verehrer

Carla Bruni
Carla Bruni hat einen politisch brisanten VerehrerAP
  • Drucken

Der französische Präsidentschaftskandidat der "Linksfront" findet die Stimme der First Lady schön. Carla Bruni will nach der Präsidentschaftswahl ihr viertes Album veröffentlichen.

Die französische First Lady und Sängerin Carla Bruni-Sarkozy hat einen politisch brisanten Verehrer: den Präsidentschaftskandidaten der Linksfront, Jean-Luc Mélenchon. "Ich mag ihre Stimme sehr", verriet der 60-Jährige am Dienstag im Radiosender France Inter. Zur politischen Ausrichtung der Frau des konservativen Präsidenten Nicolas Sarkozy sagte Mélenchon: "Man muss auf sie nicht alle Klischees übertragen, die man von ihrem Mann hat."

Die gebürtige Italienerin Carla Bruni war eines der Topmodels der 90er Jahre, bevor sie sich der Musik zuwandte. Ihr erstes Album ("Quelqu'un m'a dit") verkaufte sich rund zwei Millionen Mal, davon etwa 800.000 Mal im Ausland. Die zweite und dritte CD blieben hinter diesem Erfolg zurück. Nach der Präsidentschaftswahl soll ein viertes Album folgen. Vor ihrer Hochzeit mit Sarkozy 2008 hatte sich die heute 44-Jährige politisch eher links eingeordnet.

(APA)