Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Ingrid Korosec

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Ingrid Korosec im »Presse«-Überblick
Korosec resümiert: „Geht's den Senioren gut, geht's der Gesellschaft gut.“
ÖVP

Premium Korosec: "Man redet immer nur darüber, was wir Senioren kosten"

Seniorenbund-Chefin Ingrid Korosec richtete der Regierung ihre Neujahrswünsche aus: vom Sozialpartnergipfel bis zur Pflegereform.
Ingrid Korosec
ÖVP-Forderung

Premium Altersschutz gegen Versicherer?

Seniorenbund-Chefin Ingrid Korosec will mit einem neuen Gesetz Altersdiskriminierung bei Versicherungen verhindern.
Noch mehr Geld für Pensionen als bisher geplant: Sozialminister Johannes Rauch (Grüne).
Türkis-Grün

Premium Zwei-Milliarden-Loch und ein Dauerstreit bei Pensionen

Eine Anfrage-Beantwortung des Sozialministers bestätigt düstere Prognosen zu den Pensionszuschüssen. Unterdessen steckt Türkis-Grün beim versprochenen Pensions-Splitting fest.
Gastkommentar

Verlängern wir die Lebensarbeitszeit

Old and in the way? Wenn Menschen nach dem gesetzlichen Pensionsantrittsalter weiterarbeiten wollen, sollten wir sie das tun lassen.
Der Höhepunkt der Pensionierungswelle der "Babyboomer" fällt in die Phase der Anhebung des gesetzlichen Antrittsalters der Frauen, wodurch die Zugangszahlen ab 2024 gedämpft sein werden.
12 Milliarden Euro

Staatsausgaben für Pensionen steigen bis 2027 um rund 45 Prozent

In fünf Jahren wird der Staat 37,9 Milliarden für Pensionen ausgeben. Der Zuschuss für Arbeitnehmer, Selbstständige und Bauern macht dabei den größten Anteil aus. Bei den Beamten beträgt das Plus 3,4 Prozent.
ÖVP-Gesundheitssprecherin Ingrid Korosec will eine Reform der gesamten Spitalsführung in Wien.
Kosten-Explosion

Stadtrechnungshof soll Sanierungs-Konzept für Wiener Spitäler prüfen

Bis 2040 ist eine Sanierung der Wiener Spitäler geplant. Die Wiener ÖVP hat einen Antrag zur Überprüfung des Konzepts an den Landesrechnungshof gestellt. Damit soll ein „ähnlicher Fall“ wie bei der Klinik Floridsdorf verhindert werden.