Let’s make money

Bei diesen drei Aktien sehen Experten viel Luft nach oben - zwei davon sind Top-Picks

Auch bei der Stahlherstellung fallen Abfallprodukte an, die recycelt werden müssen.
Auch bei der Stahlherstellung fallen Abfallprodukte an, die recycelt werden müssen.Imago
  • Drucken

Die Börsen laufen so gut wie seit Jahren nicht. Bei den einzelnen Aktien ist die Situation aber sehr unterschiedlich. Experten sind aktuell unter anderem von folgenden drei Papieren sehr überzeugt. Von den zwei Top-Picks ist einer ein Favorit, um auf Nachhaltigkeit zu setzen.

Allmählich etwas luftig werden die Höhen, in denen sich die Kurse an den Börsen bewegen. Sie machen den Eindruck, dass sie völlig entfesselt sind. Und so musste es kommen, dass der US-Leitindex S&P 500, der wichtigste der Welt, am Freitag gleich noch ein neues Allzeithoch bei erstmals über 5000 Punkten markierte.

Bei genauerem Hinsehen ist es freilich so, dass es abermals die großen Technologiewerte aufgrund des Hypes um die künstliche Intelligenz sind, die seit Monaten die Party feiern und den Ton angeben. Und da sie eben nicht nur den Technologieindex Nasdaq dominieren, sondern sich auch im S&P 500 breitmachen, ziehen sie auch diesen hoch, obwohl mehr als die Hälfte der dort enthaltenen Aktien beim Anstieg nicht dabei sind. Darüber zu klagen, dass die europäischen Indizes eine Spur langsamer als die amerikanischen unterwegs sind, wäre Jammern auf hohem Niveau. Auch die europäischen sind stark unterwegs – und das alles fast ohne nennenswerte Tech-Aktien.

Wie gut die Stimmung ist, hat sich diese Woche übrigens auch an den erfolgreichen Börsengängen gezeigt. Am meisten bei Renk, dem deutschen Hersteller von Getrieben für Panzer, Schiffe und Wärmepumpen. Er überzeugte die Anleger so sehr, dass die Aktien von den 15 Euro, zu denen sie am Mittwoch ausgegeben wurden, bis auf 23,20 Euro explodierten - am Freitag kamen sie dann auf immer noch beachtliche 19,60 Euro zurück. Eine Welle von Erstplatzierungen steht für die nächsten Monate ins Haus. Als Kleinanleger sollte man hier aber die Anfangsvolatilitäten abwarten, ehe man vielleicht zukauft.

Was man als Anleger in nächster Zeit vor Augen haben sollte? Am Dienstag kommen die US-Verbraucherpreise für Jänner. Wenn eintritt, was die von der Agentur Bloomberg befragten Ökonomen erwarten, dass nämlich die Inflationsrate von den 3,4 Prozent im Dezember auf 2,9 Prozent und damit den niedrigsten Wert seit 2021 zurückgegangen ist, wäre das für den Markt ein Hoffnungsimpuls, dass die ersehnte Leitzinssenkung vielleicht doch schon im Mai und nicht später kommt. Von ihr würde dann auch manche Aktie profitieren, die bisher mau performt hat.

Angesichts der Tatsache, dass der S&P 500 in ganzen 14 der vergangenen 15 Wochen zugelegt hat, was laut Bloomberg seit 1972 nicht der Fall war, und angesichts des allgemeinen Überschwangs muss für Neueinsteiger zur Vorsicht gemahnt werden. Was einen nicht daran hindern soll, sich etwa folgende drei Aktien schon einmal anzusehen, bei denen Experten noch viel Kurspotenzial sehen.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.