Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

ÖFB-Team derzeit in Topf zwei für EM-Auslosung

ÖFB-Team
ÖFB-TeamGEPA pictures
  • Drucken

Österreich hat es in den letzten beiden Qualifikationsspielen im Oktober selbst in der Hand seine Position zu verteidigen.

Der Erfolgslauf des österreichischen Nationalteams schlägt sich auch in der am Donnerstag veröffentlichten Uefa-Rangliste nieder. In dem für die Auslosung der EM-Gruppen maßgeblichen Ranking liegt das ÖFB-Team aktuell auf Rang zehn und würde nach derzeitigem Stand aus Topf zwei gezogen werden und würde sich damit Teams wie Frankreich oder Schweiz ersparen.

Damit geht es in den ausstehenden zwei Spielen am 9. Oktober in Podgorica gegen Montenegro und drei Tage später in Wien gegen Liechtenstein nicht nur um die Fortsetzung einiger Erfolgsserien, sondern auch um das Ziel, im Ranking unter den besten zwölf Mannschaft zu bleiben und damit am 12. Dezember in Paris aus Topf zwei gezogen zu werden. Im Vergleich zum Zeitpunkt der Auslosung der Qualifikations-Gruppen im Februar 2014 hat die ÖFB-Equipe einen Sprung um 17 Plätze nach vorne gemacht.

Österreich hat es selbst in der Hand

Selbst wenn sich die auf Platz acht liegenden Niederländer, die um ihre EM-Qualifikation sehr zittern müssen, doch noch für die Endrunde qualifizieren würden, hat es Österreich selbst in der Hand, im zweiten Topf zu bleiben. Titelverteidiger Spanien und Gastgeber Frankreich werden ungeachtet ihrer endgültigen Koeffizienten im ersten Lostopf sein.

Die Uefa-Koeffizienten-Rangliste für Nationalmannschaften wird nach den jüngsten Ergebnissen der Nationalteams erstellt. In die aktuelle Rangliste fließen 20 Prozent der Ergebnisse von der EM 2012 ein (Qualifikation/Endrunde) und je 40 Prozent der Ergebnisse der WM 2014 (Qualifikation/Endrunde) sowie der EM-Qualifikation für 2016 (Qualifikation).

Uefa-Rangliste vom 10. September 2015:

Als Gruppenköpfe neben Gastgeber Frankreich (33,599) wären folgende Nationen gesetzt:
1. (1) Deutschland 41,011 Punkte
2. (2) Spanien 37,638
3. (3) England 35,978
4. (5) Portugal 34,622
5. (7) Italien 33,714

Topf 2:
7. (8) Belgien 33,712
8. (4) Niederlande 33,494
9. (10) Ukraine 30,886
10. (13) Österreich 30,717
11. (20) Russland 30,350 *
12. (11) Schweiz 30,234

Weiteres Ranking:
13. (17) Tschechien 30,153
14. (9) Kroatien 29,717
15. (19) Bosnien u. Herzeg. 29,017
16. (15) Polen 28,509
17. (18) Dänemark 28,037
18. (16) Rumänien 28,008
19. (12) Slowakei 27,891
20. (15) Schweden 27,758 *
21. (24) Irland 27,262 **
22. (21) Ungarn 27,252
23. (22) Island 26,968
24. (27) Norwegen 26,829
25. (29) Türkei 25,783
26. (25) Griechenland 25,744
27. (30) Israel 25,547
28. (26) Wales 25,156 **
29. (28) Slowenien 25,026
30. (33) Montenegro 24,131 *
35. (38) Serbien 21,218 **
42. (45) Georgien 17.081 **
44. (42) Republik Moldau 16,836 */**
49. (48) Liechtenstein 13,230 *

* Österreichs EM-Qualifikations-Gegner für 2016

** Österreichs WM-Qualifikations-Gegner für 2018

(APA)