Wallfahrt durch den Wienerwald

Wienerwald
Wienerwald(c) Clemens Fabry

Es muss nicht immer der Jakobsweg sein. Ein Buch erschließt die Wallfahrsorte des Wienerwalds mit einem eigenen Pilgerweg.

Der Jakobsweg ist nur ein, zugegeben sehr populärer, Rahmen für Wallfahrten. Doch es gibt auch Pilgerwege abseits der Jakobswegrouten. Rund um Wien, zum Beispiel. Die Wienerwaldregion beherbergt zahlreiche Stätten, die dafür geeignet wären. Autor Otto Kurt Knoll hat dazu auch ein eigenes Buch verfasst, das dafür als Grundlage dienen kann. „Wallfahrtsweg Wienerwald“ versammelt die Beschreibungen zahlreicher Orte rund um Wien – und liefert Wegbeschreibungen von Ort zu Ort, die auch längere Touren für Pilger erschließen.

Mit dem Reliquienschrein des heiligen Leopold in der Klosterneuburger Leopoldskapelle liegt etwa ein Ort der Heiligenverehrung vor den Toren Wiens. Anlässlich des 800. Todestages des Landespatrons wurde 1936 ein der Romanik nachempfundener Reliquienschrein angefertigt, der über dem Verduner Altar angebracht wurde. Seit damals befinden sich dort die Reliquien des heiligen Leopold – allerdings mit Ausnahme der Schädelreliquie, die in der Schatzkammer aufbewahrt wird.

Der von Knoll vorgeschlagene Weg führt über Leopoldsberg, Kahlenberg, Kalksburg, Brunn am Gebirge über Heiligenkreuz, Berndorf, Klein Mariazell, erreicht Alt- und Neulengbach, das benachbarte Maria Anzbach, und landet am Ende in Maria Gugging mit der bekannten Lourdesgrotte.

Zu allen Stationen werden historische Infos geliefert, über Architektur und Entstehungsgeschichte der Kirchen, über Statuen und Gnadenbilder – und auch passende Gebete für die jeweilige Station sind angeführt. Am Ende ist ein Abschnitt über Wallfahrtsgasthäuser enthalten – und auch ein Kulinarium.


Wallfahrt auf dem Pferd. Der Autor gibt Routenvorschläge von einem beschriebenen Ort zum nächsten, sowohl für die Fahrt mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln und zu Fuß. Aber auch eine kurze Beschreibung ist enthalten, worauf geachtet werden muss, wenn man eine Wallfahrt zu Pferde bewältigen will. Was mittlerweile auch schon organisiert angeboten wird. So findet am 24. und 25. Juni die sechste niederösterreichische Rosswallfahrt statt – erstmals bundesländerübergreifend auch mit Abschnitten in Oberösterreich. Nähere Infos dazu gibt es unter www.noe-rosswallfahrt.at. Wie gesagt, es muss ja nicht immer der Jakobsweg sein.

ERSCHIENEN

„Wallfahrtsweg Wienerwald“ von Otto Kurt Knoll. Kral-Verlag 2015; 24,90 Euro.